This page created with Cool Page.  Click to get your own FREE copy of Cool Page!
klingeltöne
JEANETTE SICKORA
(Schnetti)
Torwart
geboren am 02.08.1983
SUSAN PAUL
(Susi)
Mittelfeld
geboren am 28.05.1977

(nicht mehr im Kader)
ANNETT GRÖBE
(Gröbi)
Stürmer
geboren am 29.02.1972
DOREEN PAUL
(hat keinen)
Verteidigung
geboren am 28.05.1977
MELANIE RADICKE (C)
(Melle)
Verteidigung
geboren am 25.12.1978
NICOLE HAUPTMANN
(hat keinen)
Mittelfeld
geboren am 24.05.1978

(nicht mehr im Kader)
THOMAS DUNKEL
Trainer
geboren am 16.10.1968
Handy: 0173 / 718 97 91
CINDY BREDERECK
(Poca)
Verteidigung
geboren am 14.04.1986
CANDY BREDERECK
(Winnie)
Stürmer
geboren am 28.10.1987
CARMEN SCHNEIDER
(Cami)
Stürmer
geboren am 01.04.1984
YVONNE KROLL
(hat keinen)
Mittelfeld
geboren am 31.07.1970
PAMELA BRENNER
(Pam)
Mittelfeld
geboren am 25.05.1977
SABRINA REHBERG
(Schildi)
Verteidigung
geboren am 03.02.1983
MELANY NEIDHARDT
(Mama Melle)
Verteidigung
geboren am 02.03.1984
Aktuelle Tabelle unserer Frauen
Testspiel: WERDERANER SV I gg BFC DYNAMO I 7:3 am 23.07.07: Hallo Fans, als erstes wollen auch wir unserer Melanie und Howie herzlich zur Hochzeit gratulieren! Euch alles Gute und glückliche Jahre zusammen! Dann wurde von der Mannschaft der Kapitän und Co-Kapitän gewählt. Wie im Vorjahr sollen Susi (Kapitän) und Melle (Co-Kapitän) die Mannschaft anführen. Nach dreiwöchigem intensiven Training stand am 22.07.2007 unser erstes Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Es ging auswärts gegen den Werderaner SV. Leider steht Elli bis Mitte August nicht zur Verfügung, Melanie N. musste arbeiten, Kirsten ist übers Wochenende in den Urlaub gefahren, Melle in die Flitterwochen und zu allem Pech ist auch noch am Samstagabend von Yvonne der Sohn erkrankt (Gute Besserung Steve!). So standen uns am Wochenende „nur“ 9 wackere Dynamo-Frauen zur Verfügung. Nicht destotrotz sind wir frohen Mutes in unser erstes Spiel auf Großfeld angegangen. Nach 10 Minuten sind wir nach einer schönen Kombination von Candy mit Susi durch Candy mit 1:0 in Führung gegangen. Leider hatte Gröbi nicht ihren besten Tag erwischt und nach missglücktem Abschlag, einer Abseitsstellung und wieder eines missglücktem Abschlags lagen wir auf einmal 3:1 hinten. Gröbi muss man aber zu gute halten, dass wir keinen gelernten Torwart zur Verfügung haben, und sie sich als gelernter Stürmer mit Ihren 1,56 m fürs Tor überhaupt zur Verfügung stellt. Danke im Namen der Truppe und es kommen auch bessere Spiele! Kurz vor der Pause fingen wir uns noch das 4:1 und 5:1, nach teilweise katastrophalen Abwehrfehlern. Auch im Spiel nach vorne war zu wenig Laufbereitschaft oder zuviel Aufregung im Spiel. Man sollte Bedenken, dass mit Nicole und Tina zwei Spielerinnen mitgespielt haben, die noch nie in Ihrem Leben auf Großfeld gespielt haben und entsprechend aufgeregt waren. In der Halbzeitpause hat uns unser Trainer Ronny motiviert in die zweiten 45 Minuten geschickt. In den zweiten 45 Minuten hat sich ausgezahlt, das wir intensiv das Vorbereitungsprogramm von Ronny und Olaf bestreiten und nicht eingebrochen sind. Die weiteren Tore erzielten für uns Carmen nach einer schönen Einzelaktion und Doreen per Elfmeter. Am Ende hieß es 7:3 für Werder und uns blieb das Lob des gegnerischen Trainergespanns und der Zuschauer, dass wir zwar den ansehnlicheren Fußball gezeigt haben aber mit zwei Mann weniger doch auf verlorenem Posten standen. Gröbi, Cindy, Doreen, Sabrina, Tina, Nicole, Carmen, Candy und Susi haben aber super gekämpft und gute Moral bewiesen. Wenn die bereits erwähnten fehlenden Spielerinnen zur Truppe dazustoßen werden Siege nur noch eine Frage der Zeit sein. Wir werden weiter fleißig trainieren und die nächsten Vorbereitungsspiele dazu nutzen um uns zu finden. Eure Damenmannschaft Dynamo spielte mit: Gröbi - Cindy, Doreen, Sabrina, Tina - Nicole, Carmen, Susi – Candy. Tore Dynamo: Candy, Carmen, Doreen
Liebe Fans,

Die vergangenen 6 Wochen wurden wir von unserem Trainer Ronny und unserem Fitnesstrainer Olaf fit für die Saison gemacht. Hier noch mal ein großes Dankeschön an euch beide! Hervorzuheben sei aber insbesondere der Einsatz von Olaf, der als bekennender Unioner keine Kosten und Mühen gescheut hat, die Frauenmannschaft des BFC Dynamo fit für die erste Saison auf Großfeld zu machen! Vielen Dank und wir hoffen euch das mit vielen Punkten für unseren BFC "zurückzahlen" zu können!


Im September geht es endlich los und folgende Mädels werden für den BFC Dynamo alles geben:


Im Tor stehen uns Annett Gröbe, Jeanette Sickora (Schnetti) und Melany Neidhard zur Verfügung. Schnetti wird uns aber leider erst zur Rückrunde zur Verfügung stehen, da sie sich Ende des Monats einer Kreuzband-OP unterziehen muss.

In der Abwehr werden Cindy Bredereck, Doreen Paul, Sabrina Rehberg, Melanie Radicke und Elisabeth Dippold für den BFC Dynamo auflaufen.
Das Mittelfeld wird mit Nicole Hauptmann, Susan Paul, Yvonne Kroll, Bettina Kebschull, Jennifer Gustin und Pamela Brenner besetzt.
Im Sturm werden Candy Bredereck und Carmen Schneider die gegnerischen Abwehrreihen beschäftigen.

Leider stehen uns immer noch zu wenige Spielerinnen zur Verfügung, sodass unser Hauptziel der Saison heißen muss, die Saison auf Großfeld durchzuhalten und noch die eine oder andere Spielerin für den BFC Dynamo zu gewinnen. Sollten wir nicht zu viele Spiele in Unterzahl bestreiten, sollte ein Platz im oberen Tabellenfeld möglich sein.

Punktspielstart ist am Sonntag, den 16.09.07 ab 15:00 Uhr, am Segelfliegerdamm in Johannisthal! Vorher aber, am Sonntag, den 09.09.07 um 9:00 Uhr findet unser erstes Pokalspiel statt. Gegner ist der SV Seitenwechsel in Alt Stralau! Über zahlreiche Unterstützung, von den Fans des BFC würden wir uns riesig freuen!

Über finanzielle und materielle Unterstützung durften wir uns schon während der Sommerpause freuen. Unser ehemaliger Präsident des BFC Dynamo, Mike Peters, hat die Frauenmannschaft mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet, und am Samstag, den 11.08.07 kurz vor Spielbeginn wird die Fangruppe des BFC Dynamo, die "79er", die Mannschaft mit kurzärmligen Trikots ausrüsten. Euch auch auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön für diese Unterstützung!

Wir wünschen allen Teams und Verantwortlichen des BFC Dynamo eine erfolgreiche Saison 2007/2008.

Eure Frauenmannschaft

ELISABETH DIPPOLD
(Elli)
Verteidigung
geboren am 27.10.1987
BETTINA KEBSCHULL
(Tina)
Mittelfeld
geboren am 27.05.1973
TURNIER IN GROSSKORBETHA am 18.08.07: Hallo Fans, nicht wie im ersten Stadionheft angekündigt am 12.08.2007 sondern erst am 08.09.2007 werden wir die Saison beginnen. Nach einer am 06.08.2007 stattfindenden Klassentagung beim BFV wurde kurzfristig entschieden nun doch mit zwei 10er Staffeln die Bezirksligasaison zu beginnen. So hatten wir nun doch die Möglichkeit als Pokalverteidiger am Mitternachtsturnier in Großkorbetha (Sachsen-Anhalt) teilzunehmen. Gespielt wurde jeder gegen jeden auf Kleinfeld mit 7 Feldspielern und einem Torwart pro Team. Leider lief es diesmal weniger erfolgreich für uns. Ins Turnier starteten wir gleich mit einer 2:0 Niederlage. Danach wurde gegen den Turnierveranstalter eine 1:1 unentschieden erkämpft. Leider sollte dieses Tor von Candy unser einzigstes im gesamten Turnier bleiben. Sowohl gegen den späteren Turniersieger aus Leipzig als auch gegen die Mannschaften aus Hohenstedt und Halle kamen wir nicht über ein 0:0 hinaus. Somit belegten wir diesmal nur den Fünften und somit den vorletzten Platz. Mit dabei waren neben unserem treuesten Fan Arno Josten, Melany, Cindy, Yvonne, Pam, Carmen, Tina, Melle, Candy und Susi. Natürlich nicht zu vergessen unser Trainer Ronny, unsere Physiotherapeutin Schnetti und die fürs leibliche Wohl der Mannschaft sorgenden „WG-ler“ Mone, Suse und Tochter Toni. Euch einen ganz lieben Dank für den leckeren Kuchen und das frische Obst! Bevor wir dann am 08.09.2007 mit dem Pokalspiel gegen SV Seitenwechsel in den Spielbetrieb gehen, werden am 24.08.2007 einige Mädels und auch unser Trainer am Mike-Polley Gedenkturnier unter dem Namen FC Die Da teilnehmen. Eure Damen- mannschaft
JENNIFER GUSTIN
(Jenni)
Torwart
geboren am 27.03.84
SF JOHANNISTHAL I gg BFC DYNAMO I 4:1 am 16.09.07: Liebe Fans, endlich war es soweit und wir konnten voller Erwartung und hochmotiviert unser erstes Pflichtspiel der Saison 2007/2008 bestreiten. Was waren wir alle aufgeregt vor dem Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Johannisthal, zumal sich einige Fans, darunter auch unser Präsident –Frank Berton-, Trio und auch der Trainer der 1. Männer Volkan Uluc, eingefunden hatten. Aber was hatten wir unseren Zuschauern für eine erste Halbzeit abgeliefert??? Noch gar nicht richtig formatiert und zugeordnet war der erste Schuss auf unser Tor auch gleich drin. Eine gegnerische Spielerin fasste sich aus 20 Metern ein Herz und zog einfach mal ab. Danach herrschte einfach zuviel Unruhe und alle wurden noch nervöser als zu Beginn. So musste schnell das 2:0 in Kauf genommen werden und auch das 3:0 lies nicht lange auf sich warten. Eine Ecke wurde von Gröbi unterlaufen und Melle stand einfach zur falschen Zeit am falschen Ort und bekam den Ball auf den Oberschenkel von wo aus er den Weg ins Tor fand. Leider wurden von uns teilweise 100% Torchancen zu leichtfertig vergeben. Allen voran Susi, die hätte mit 2 Großchancen für etwas Beruhigung sorgen können, wenn nicht sogar müssen! In die Pause ging es mit dem Stand von 4:0 und entsprechend laut und ungehalten war die Halbzeitansprache. Von Ronny wurde mehr Kampfkraft, Einsatzwillen und vor allem die Verwertung der Torchancen gefordert! Zur zweiten Halbzeit wurde von Ronny das Team auch umgestellt, Doreen ins Mittelfeld, Candy in den Sturm und Carmen auf die Liberoposition. Das zeigte auch gleich die erhoffte Reaktion und Candy konnte kurz nach der Pause auf 1:4 verkürzen. Nur leider wurden auch in Hälfte Zwei zu viele Chancen vergeben, sodass es am Ende beim 1:4 blieb. Die aufmunternden Worte nach der Partie –auch von gegnerischen Fans-, dass wir aufgrund der überlegen geführten zweiten Hälfte eigentlich als Sieger hätten vom Platz gehen müssen, zeigt mal wieder wer vorne die Tore nicht macht, kann solch ein Spiel auch verlieren. Auf die zweite Halbzeit lässt sich aber aufbauen und wir als Mannschaft werden noch 3, 4 Spiele brauchen, bis wir uns richtig gefunden haben. Wenn wir dann auch noch unsere Chancen besser nutzen steht einer erfolgreichen Saison nichts im Wege. Entsprechend motiviert und engagiert werden wir die kommende Woche trainieren um unser erstes Heimspiel , am 23.09.2007 um 12:00 Uhr in der Prendener Straße, erfolgreich bestreiten zu können. Wir hoffen auch den anwesenden Fans hat die zweite Hälfte gezeigt, dass es auch anders geht und können euch kommenden Sonntag wieder herzlich begrüßen. Ein besonderes Dankeschön noch mal an Trio, der den Weg nach Johannisthal nicht gescheut hat und unser Mannschaftsfoto und Einzelportraits schießen konnte. Allen Mannschaften wünschen wir ein erfolgreiches Wochenende! Eure Damenmannschaft
BFC DYNAMO I gg BERLINER TSC II 4:2 am 23.09.07: Servus Fans, endlich der erste Dreier auf unserem Konto! Bei herrlichstem Fußballwetter und ansprechender Kulisse (ca. 25 Fans) konnte endlich das erste Heimspiel absolviert werden. Gegenüber unserem ersten Spiel bei Johannisthal setzte Ronny gleich auf die Formation von der zweiten Halbzeit bei Johannisthal und wir sollten damit Erfolg haben. Gleich zu Beginn setzten wir den Berliner TSC stark unter Druck und erspielten uns eine Torchance nach der anderen. Nur wollte in den ersten 45 Minuten das Runde einfach nicht ins Eckige und somit ging es torlos in die Halbzeitpause. Nach einer 15 Minütigen Erfrischungspause stürmten wir weiter auf das Tor vom Berliner TSC zu. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann endlich der erste Treffer für Dynamo fallen sollte. In der 47 Minute fand die Hereingabe von Susi aber keinen Abnehmer aus den eigenen Reihen, sondern eine Spielerin vom TSC hielt den Fuß unglücklich rein, sodass es verdientermaßen kurz nach der Pause 1:0 stand. Nun rollte weiter eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor von TSC zu, nur waren wir leider wieder einmal nicht in der Lage den Ball im Tor unterzubringen. Satte 25 Minuten nach dem 1:0 erlief sich Susi eine Rückgabe vom Gegner, umspielte den Torwart und schob zum 2:0 ein. Die Freude innerhalb der Mannschaft war riesengroß, hatten wir doch jetzt einen beruhigenden Vorsprung. Noch im Freudentaumel über die beruhigende 2:0 Führung, erzielte der Gegner mit dem Anstoß den Anschlusstreffer. Nun gingen wir wieder konzentrierter zur Sache und nach einer Ecke nahm eine Gegenspielerin im eigenen 16er Hand, sodass dem Schiedsrichter nichts anderes übrigblieb als auf den Punkt zu zeigen. Leider verpasste es Doreen den alten Abstand wieder herzustellen und setzte den getretenen Elfmeter gegen den Außenpfosten. Wer aber gedacht hätte, das würde uns das Genick brechen, der wurde endtäuscht. Nur kurz nach dem verpassten Elfmetertreffer, setzten sich Cindy und Candy schön über die linke Seite per Doppelpass durch und Candy konnte endlich eine ihrer vielen Möglichkeiten zum 3:1 einschieben. Leider brachte eine Unachtsamkeit in der Abwehr den Gegner wieder ins Spiel und kurz nach dem 3:1 fiel der Anschlusstreffer zum 3:2. Bei fast sommerlichen Temperaturen versuchten wir nun das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Den Schlusspunkt der Partie setzte Susi, die einen schönen Pass von Candy aufnahm und zum 4:2 einschob. Alles in allem war es ein verdienter Sieg unserer Truppe nur müssen wir weiterhin ganz stark an unserer Chancenverwertung arbeiten! Leider mussten Yvonne (Handverletzung) und auch Sabrina (Hüftverletzung) verletzungsbedingt ausgewechselt werden, hoffen wir, das ihr zum nächsten Spiel wieder fit seid! Alles Gute und gute Besserung auch Cindy, die sich zwar wacker durchgebissen hat aber eine Knieprellung davongetragen hat! Allen Fans vielen Dank für eure lautstarke Unterstützung und Brumme vielen Dank für die Spende von 50,- Euro!
ADLERSHOFER BC 08 II gg BFC DYNAMO I 2:1 am 30.09.07: Liebe Fans, da unser nächstes Punktspiel erst am 21.10.2007 beim BSC Marzahn startet wurde von Ronny am punktspielfreien Wochenende ein Freundschaftsspiel beim Adlershofer BC II vereinbart. In diesem Spiel mussten wir leider verletzungsbedingt auf Cindy verzichten, die sich im letzten Heimspiel gegen den Berliner TSC doch schwerer verletzt hat, als zuvor angenommen. Auf Gehilfen unterwegs unterstützte sie uns aber am Seitenrand lautstark. Cindy wir hoffen alle, das du zum nächsten Punktspiel wieder auf dem Platz stehen kannst! Cindy wurde durch Yvonne auf der „6er“ Position ersetzt und machte ihre Sache ordentlich! Von Anfang an wollten wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und erspielten uns wieder zahlreiche Chancen. Candy und Susi versiebten mal wieder die eine oder andere Hundertprozentige Torchance. So war es diesmal Nicole, die per Abstauber zum verdienten 1:0 einschoss. Leider brachte das nicht die verdiente Ruhe und Melle musste zudem auch noch verletzungsbedingt vom Platz. Die bei uns entstandene Unruhe nutzte der Gegner zum zwischenzeitlichen Ausgleich. In der zweiten Halbzeit lief dann gar nicht mehr viel zusammen und wir mussten einen Gegentreffer aus abseitsverdächtiger Position hinnehmen. Hier sei aber noch mal an alle erinnert, das Abseits erst ist, wenn der Schiedsrichter pfeift! Endstand 2:1. Alles in allem ist noch sehr viel zu tun, um die nächsten Spiele erfolgreich zu bestreiten. Das Pokalspiel beim SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf wurde nach Absprache in der Mannschaft aufgrund erwiesener Chancenlosigkeit abgesagt. Im Moment sind wir dabei, unser Spiel und die richtige Formation zu finden, da kommt ein Regionalligist zum falschen Zeitpunkt. Wir hoffen alle Fans des BFC Dynamo haben dafür Verständnis! Eure Damenmannschaft
BSC MARZAHN III gg BFC DYNAMO I 6:0 am 21.10.07: Liebe Fans, leider haben wir am vergangenen Sonntag einen rabenschwarzen Tag erwischt. Um 15:45 spielten wir in der Schönagelstraße gegen die dritte Mannschaft des BSC Marzahn. Aber von spielen konnte wahrlich nicht die Rede sein. Was wir auf dem Platz geboten haben, war unter ferner liefen. Da kam kein einziger Pass an, keinen einzigen vernünftigen Torschuss hatte die gegnerische Torhüterin abzuwehren und gekämpft wurde auch nicht. Zu allem Überfluss startete unser Spiel auch noch mit einem Eigentor in der zweiten Spielminute. Leider erholten wir uns von diesem Rückstand gar nicht und die gesamten 90 Minuten wollte uns überhaupt nichts gelingen. Die herbe, aber verdiente Niederlage (6:0) sollten wir schnellstmöglich auswerten und es beim nächsten Spiel, am Sonntag den 04.11.2007 um 12:00 Uhr in der Prendener Straße, gegen den Tabellenführer 1. FC Lübars besser machen. Vielen Dank den treuen Fans, die trotz des kalten Wetters und des überhaupt nicht erwärmenden Spiels die 90 Minuten ausgehalten haben! Ein besonderer Dank auch noch auf diesem Wege an Torsten, der den „Grottenkick“ zur besseren Auswertung auf Bild festgehalten hat! Eure Damenmannschaft
JEANETTE FREYLER
(Jeanne)
Mittelfeld
geboren am 05.02.1990
BFC DYNAMO I gg PRO SPORT BERLIN I 1:2 am 18.11.07: Hallo Fans. In unserem letzten Punktspiel vor der Winterpause, wollten wir es uns, und natürlich auch unseren Fans und Betreuern beweisen, dass wir in der Lage sind erfolreich Fußball zu spielen. Leider ist uns dies nicht gelungen. Die größeren Spielanteile lagen auf unserer Seite, nur konnten wir das nicht in Zählbares umsetzen. Ein teilweise zu verspieltes Handeln vor dem gegnerischen Tor , aber auch zu viel Unruhe in der gesamten Mannschaft waren die Ursache das wir zur Halbzeit 0-1 zurück lagen . Die Mannschaft war bemüht in der zweiten Halbzeit das Spiel zu drehen, was auch direkt im ersten Angriff versucht wurde mit viel Druck durchzusetzen und leider am Pfosten des Gegners scheiterte. So kam wie es kommen musste und der Gegener erhöhte, nach Unstimmigkeiten in der Abwehr und des Torwarts, auf 0-2 . Das Spiel wurde danach nicht wesetlich besser, aber wir konnten dennoch den Anschlußtreffer erziehlen. Trotzdem dann noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft ging, blieb es beim Endstand von 1-2. Wir bedanken uns bei den Fans, die uns wie immer tatkräftig und lautstark unterstützten. Im Anschluß an das Spiel wurde die Mannschaft vom Verein zum Essen ins Wirtshaus zur 13 eingeladen, dafür bedanken wir uns recht herzlich. Nach dem Essen nutzten wir das Zusam- mensein zu einer Mannschaftsbesprechung, in der Susan ihr Amt als Kapitän aus persönlichen Gründen niederlegte, und der Trainer seinen Rücktritt bekannt gab. Beiden einen großen Dank von der gesamten Mannschaft für Eure geleistete Arbeit in den jeweiligen Positionen. Gott sei Dank bleibt uns Susi aber als Spielerin erhalten, wir hoffen für Dich, dass du ein wenig zur Ruhe kommst und den Spaß am Fußball wiederfindes; die gesamte Mannschaft brauch Dich. Weiterhin hat sich auch leider Nicole aus dem aktiven Fußballgeschehen zurück gezogen. Das ist Schade. Wir hoffen, dass Du uns das ein oder andere Spiel noch unterstützen wirst . Trotz der überraschenden Ver- änderungen ist die Mannschaft gewillt an einem Strang zu ziehen um die Rückrunde positiv zu gestallten. Auch über die anstehende Trainerfrage wurde angefangen nachzu- denken und es gibt auch schon positive Rückmeldungen. Also Mädels, keinen Grund den Kopf hängen zu lassen, es geht weiter. in diesem Sinne Sport Frei und wrw Grüße.
OLAF BEHLING
Co-Trainer
geboren am 08.11.1947
Handy: 0179 / 590 89 05
Vorrundenspiele

SF Johannisthal vs BFC Dynamo 4:0

Teilnehmer:  Annett Gröbe - Melanie Radicke, Doreen Paul - Candy Bredereck, Cindy Brederick (Jeanette Freyler)
BFC-Tore:
  Fehlanzeige

Spielbericht:  Dieses Spiel war geprägt von Nervosität und wenig Selbstvertrauen. Hierbei konnten wir nur wenige Akzente setzen, die im Abschluß nicht genutzt werden konnten. Durch individuelle Fehler entstanden dann folgerichtig die Torgelegenheiten des Gegners. Fazit: Bei mehr Gelassenheit und Ruhe vor dem Tor hätte das Spiel bereits vor dem ersten Tor für uns ent - schieden sein können. Mit mehr Ruhe und Übersicht in der Abwehr hätten einige Tore verhindert werden können.

BFC Dynamo vs 1.FFV Spandau 3:1

Teilnehmer Annett Gröbe - Melanie Radicke (Jennifer Gustin), Cindy Bredereck - Candy Bredereck, Doreen Paul
BFC-Tore:  1:0 Candy Bredereck, 2:0 Cindy Bredereck, 3:0 Doreen Paul

Spielbericht:  Die Mädels haben hier eine sehr ordentliche Vorstellung dargeboten und gezeigt das sie auch in schwierigen Situationen den Kopf oben behalten können. Dies zeugt von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Der Gegener versuchte in allen Belangen das Spiel durch übermäßig hartes Einsteigen für sich unter Kontrolle zu bringen. Durch unser Kombinationsspiel gelang es dem Gegner nicht ins Spiel zu kommen. Mit dem herunter stellen einer Spielerin gelang es uns das Spiel sehr früh für uns zu entscheiden, wobei die Tore durch ein sehr gutes Direkt- und Kombinationsspiel erzeilt wurden.

BFC Dynamo vs Berliner TSC 0:0

Teilnehmer:
 
Annett Gröbe - Melanie Radicke (Jennifer Gustin), Cindy Bredereck (Jeanette Freyler) - Candy Bredereck, Doreen Paul
BFC-Tore:  Fehlanzeige

Spielbericht:  Wir haben hier nicht das gespielt was im Vorfeld des Spieles besprochen worden ist. Es wurde zu lange der Ball geführt und versucht sich an ein oder zwei Spielerinnen vorbei zu spielen. Es fehlten hier die im letzten Spiel durchgeführten Kombinationen und Laufarbeiten. Daher mußte man zufrieden sein, dass mit fortlaufenden Spiel, der Gegner seine sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzte bzw. durch Groebi zunichte gemacht wurden.


BFC Dynamo vs FCK Frohnau 2:1

Teilnehmer:  Annett Gröbe - Melanie Radicke (Jennifer Gustin), Cindy Bredereck - Candy Bredereck, Doreen Paul (Jeanette Freyler)
BFC-Tore:  1:0 Candy Bredereck, 2:1 Doreen Paul

Spielbericht:  Hier spieleten wir, begünstig durch den Gegner, einen sehr guten direkten Ball und auch sehr gute Kombinationen. Dies führte dazu, dass wir schnell in Führung gelangt sind. Danach ließen wir es in einer kurzen Phase zu, dass der Gegner sich sammeln konnte und zum Ausgleich kam. Mit diesem Ausgleichstreffer wurden unsere Mädels wieder wach gerüttelt und durch schnelles Spiel und gute Kombinationen wurde dann noch der Siegtreffer erzielt.

BFC Dynamo vs RW Neuenhagen 1:2

Teilnehmer:
  Annett Gröbe - Melanie Radicke, Cindy Bredereck - Cindy Bredereck, Doreen Paul
BFC-Tore:  1:0 Candy Bredereck

Spielbericht:  Mit einem Unentschieden hätten wir die nächste Runde erreichen önnen. Dies wurde den Mädels vor dem Spiel aber NICHT erzählt. Wir wollten das die Mädels nochmal 10 Minuten schnellen und schönen Fußball zeigen Über die gesamte Zeit des Spieles bestimmten wir den Gegner und kamen somit auch Folgerichtig und völlig Gerechtfertigt zum Führungstreffer. Auch weiterhin bestimmten wir das Spiel. Da nur noch etwa 2 Minuten zu spielen waren bakam der Gegner eineEcke. Diese wurde scharf vor das Tor getreten und von uns selbst ins Tor gelenkt. Mit dem Schlußpfiff bekam der Gegener wiederum eine Ecke und auch diese lenkten wir selbst über die Torlinie.

Turnierfazit:  Diesaml haben wir noch auf Grund eines schlechteren Torverhältnisses die Zwischenrunde nicht erreicht. Im Hinblick auf die kommenden Aufgaben haben wir aber schon einen weiteren Grundstein für eine Effiezente Umgestaltung unseres Spielsystem geschaffen. Bedanken möchten wir uns bei allen Spielerinnen die gespielt, auf der Bank gesessen und die uns motiviert und angefeuert haben. Wir als Trainer wünschen uns für die Zukunft das dieses Mannschaftsgefüge mit in die Rückrunde genommen wird und somit beim Training und Spiel eine hohe Effiezents und Intensität erreicht wird.

1. RW Neuenhagen 8:4 Tore 13 Pkt., 2. SF Johannisthal 8:3 Tore 7 Pkt., 3. FFV Spandau 6:6 Tore 7 Pkt., 4. BFC-Dynamo 6:8 Tore 7 Pkt., 5. FCK Frohnau 8:5 Tore 6 Pkt., 6. Berliner TSC 1:11 Tore 1 Pkt.,
BERLINER HALLENMASTER 2007

am Samstag, den 15.12.2007 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Sporthalle Uhlandstrasse
Kontakt
HALLENTURNIER VOM SV BLAU GELB BERLIN

am Sonntag, den 27.01.2008 von 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr in der Sporthalle Amalienstrasse / Gustav-Adolf-Strasse
Turnierspiele (Jeder gegen Jeden)

BFC Dynamo vs Grün Weiß Neukölln 1:2


Startformation:
  Annett Gröbe - Carmen Schneider, Yvonne Kroll - Candy Bredereck, Sabrina Rehberg
BFC-Tore:
  1:1 Carmen Schneider

Spielbericht: Eine sehr gute Anfangsphase unser Mädels konnte nicht genutzt werden um den Führungstreffer zu erzielen. Daher kam Grün Weiß zu ihrem ersten Treffer durch eine Unachtsamkeit bei einer Ecke. Es wurde hier nicht konsequent die Deckungsaufgabe durchgeführt. Durch ein Handspiel des Gegners bekamen wir einen 9 Meter, den Carmen Mittig - Flach-und Scharf durch dieBeine der Torhüterin zum Ausgleich versengte. Mit einer unkonzentrierten Abgabe vor dem eigenen Tor bekam Grün-Weiß ihre zweite Möglichkeit und nutzte diese auch zum Endstand.


BFC Dynamo vs 1.FC Union Berlin 0:1

Startformation:
  Annett Gröbe - Carmen Schneider, Sabrina Rehberg - Candy Bredereck, Yvonne Kroll
BFC-Tore:  Fehlanzeige

Spielbericht: In der Anfangsphase noch nicht ganz auf dem Feld und schon hat es gezappelt bei uns im Kasten. Es war eine reine kleine unaufmerksamkeit, die leider zu diesem Ergbnis führte. Wir versuchten nach dem Gegentreffer immer wieder des Gegners Torhüterin zu überwinden aber irgendwie wollte es einfach nicht klappen. Möglichkeiten den Ausgleich und auch die Führung zu übernehmen waren genug vorhanden. Wir schaffen es jedoch noch nicht abgeklärter zu spielen und dem Gegner unser Spiel aufzudrängen. Gedanken des Trainers: Sollte das wirklich die Verbandsliga-Mannschaft gewesen sein, dann haben wir definitiv mehr Potenzial als diese Truppe von Union.

BFC Dynamo vs SV Blau Gelb Berlin I 0:2

Startformation:
  Annett Gröbe - Carmen Schneider, Sabrina Rehberg - Candy Bredereck, Cindy Bredereck
BFC-Tore:
  Fehlanzeige

Spielbericht: Dieses Spiel wurde durch individuelle Fehler entschieden, und zwar gleich in den ersten 3 Minuten. Erst gehen wir nicht entschlossen genug zum Ball und dann haben wir beim zweiten Tor die Kontrolle nach dem ersten abwehren des Balles verloren. Wir kamen dann zwar wieder besser ins Spiel haben aber unsere Chancen nicht genutzt. Schlußendlich ein verdienter Sieg für Blau-Gelb.

BFC Dynamo vs SV Norden - Nordwest 1898 Berlin 2:1

Startformation:
  Annett Gröbe - Carmen Schneider, Yvonne Kroll - Candy Bredereck, Sabrina Rehberg
BFC-Tore:  1:0 Carmen Schneider, 2:1 Candy Bredereck

Spielbericht: EIN SIEG !!! Dieses ist aber leider nicht so hoch zu bewerten wie die anderen Spiele, auch wenn diese verloren wurden. Dieses Spiel hat gezeigt, dass kurzfristig ausge- gebene taktische Ausrichtungen nicht 100% umgesetzt werden könne. Da dieserGegner läuferisch nicht in bester Form war, wollten wir sie kommen lassen und dann durch sicheres schnelles Spiel die Konter fahren. Leider hat dies nur 2 mal geklappt, denn dann wurde in altes Spiel zurück gefallen. Dem Gegner kam dies natürlich entgegen, denn diese brauchten nur hinten zu stehen und den Ball raushauen. SCHADE - hätte bei mehr Konsequenz auch viel höher ausfallen können.

BFC Dynamo vs Frauenfußball-Club Berlin 2004 0:3

Startformation:
  Annett Gröbe - Melanie Radicke, Sabrina Rehberg - Candy Bredereck, Yvonne Kroll
BFC-Tore:  Fehlanzeige

Spielbericht: AUWEIA !!! Vor dem Spiel haben wir noch gewarnt, das diese schnell und aggressiv agieren. Half leider nichts, denn die Mädels sahen völlig überrascht aus. Sie gingen leider nicht konsequent und mit einer gesunden Weise von Aggressivität in die Zweikämpfe. Daher kam was kommen mußte und der Gegner nutzte gleich 3 unserer Abspielfehler und Abwehrfehler.


BFC Dynamo vs SV Blau Gelb Berlin II 2:4

Startformation:
 
Annett Gröbe - Carmen Schneider, Cindy Bredereck - Candy Bredereck, Yvonne Kroll
BFC-Tore:  1:2 Candy Bredereck, 2:3 Sabrina Rehberg

Spielbericht: Das letzte Spiel wurde von uns mit einigen groben Fehlern begonnen die es dem Gegener erlaubte 2 mal einzuschieben. Dabei wollten wir eigentlich keine Geschenke ver- teilen. Dann kamen wir recht gut ins Spiel und konnten dies auch nach vornespielen, nur im Abschluß hapert es immer noch. Schlußendlich erzielten Candy durch gute Vorarbeit von Yvonne den Anschlußtreffer und Sabrina durch einen Alleingang auf der linken Ausbahn die zwei Treffer für uns.

Turnierfazit: Zu diesem Turnier sind wir, wie im Vorfeld bereits angemerkt, als Aussenseiter gefahren. Da es sich wie vorab informiert nur um teilnehmende Vereine aus der Landes- (3) und Verbandsliga (3) und WIR aus der Bezirksliga handelte wollten Wir es als eine zusätzliche Trainingseinheit nutzen. Mit allem Respekt, ich glaube das wir uns nicht nur teuer sondern auch spielerisch sehr gut verkauft haben. Die Moral und Einsatzbereitschaft aller Teilnehmender Spielerinnen ließ nie erkennen, dass man dort den Kopf schon von Anfang an in den Sand stecken würde. Auch im letzten Spiel war zu erkennen, das man bis zur letzten Sekunde versuchen wird das Spiel für uns zu entscheiden. Es freut uns als Trainer, dass die Spielerinnen ZUSAMMEN GEARBEITET  haben und sich immer wieder GEGENSEITIG MOTIVIERTEN.


   1. SV Blau Gelb Berlin II
16 Pkt, 2. 1.FC Union Berlin 11 Pkt,  3.GW Neukölln 10 Pkt,  4.SV Blau Gelb Berlin I 7 Pkt, 5. Frauenfußball-Club Berlin 2004 7 Pkt, 6. NNW 98 4 Pkt, 7. BFC Dynamo 3 Pkt
JENNY MATUSCH
(Patte)
Stürmer
geboren am 30.01.1988
JASMINA KOBZA
(Jassi)
Verteidigung
geboren am 05.12.1990
BFC Dynamo I vs Sportfreunde Johannisthal I 6:2 (2:2)


Am heutigen Tage hatten wir einen, laut Tabelle, starken Gegner zu Gast. Dies sollte uns aber nicht davon abhalten, dass von uns erlernte konstruktiv aber auch flexibel umzusetzen. Wir sind dabei ein neues Spielsystem zu erlernen und auf dem Platz umzusetzen. Auch die neuen Feinheiten, wie das genaue Anspiel sowie die Fähigkeit den Überblick im Gegner zu behalten, sollte in diesem Spiel angewandt und umgesetzt werden.

1 Halbzeit:

Die Anfangsphase gestaltete sich recht kompliziert, da wir noch recht nervös in das erste Rückrundenspiel gegangen sind. Da wir aber dennoch sehr gestärkt in das Spiel gegangen sind, was die Physis betraf, fanden wir auch Psyschich schnell ins Spiel. Somit konnten wir bereits in den ersten Minuten gute Akzente nach vorne setzen. Dies wurde dann auch durch das erste Tor in der 10.Minute belohnt. Durch einen individuellen Fehler auf der linken Seite mußten wir dann in der 24.Minute leider schon den Ausgleich kassieren. Jetzt geweckt, setzten wir den nächsten Nadelstich, der sich durch einen Treffer in der 25.Minute mit dem 2:1 darbot. Es gelang uns aber leider nicht Ruhe in das Spiel zubringen, obwohl wir immer noch sehr gut miteinander kombinierten. Somit mußten wir leider in der 35.Minute wiederum durch Unkonzentriertheit den Ausgleich hinnehmen. Nun ließen wir dem Gegner auch zu viele Freiräume im Mittelfeld. Dadurch kamen diese immer wieder mal zu klaren Tormöglichkeiten. Der Pausenpfiff rettete uns erstmal vor einem Rückstand zur Pause

Abwehr: gut

Mittelfeld: gut

Sturm : befriedigend

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
2 Halbzeit:

In der Halbzeitpause wurde uns vom Trainer nochmals angeraten, dass die Gegenspieler nicht zu frei stehen gelassen werden sollten. Es kam jedoch anders als gedacht. Wir benötigten in den ersten 10 - 15 Minuten zu viele Anläufe zu Erfolg und kamen hinten zu sehr in Bedrängnis, da die, wie der Pause besprochen, Gegner zu frei stehen gelassen wurden. Mit Glück aber auch durch eine sehr gute Abwehrleistung konnte ein Rückstand verhindert werden. Mit der 60. Minute sollte dann unser Bemühen belohnt werden. Hier durch einen teif gespielten Ball das 3:2 erzielt werden. Wer jetzt gedacht hat, das der Gegner sich aufbäumt lag glücklicher weise falsch. Der Gegner war hier schon Konditionell sehr angeschlagen und konnte auch somit das hohe Tempo nicht mehr gehen, was wir immer wieder forcierten. Folgerichtig konnten wir in der 65., 74. Und 82. Minute den Endstand zum verdienten Heimsieg herstellen. 

Abwehr: sehr gut
             
Mittelfeld: gut

Sturm:  sehr gut

Fazit: Mit dieser Einstellung und der Umsetzung des Erlernten kann diese Mannschaft mehr erreichen, als die Tabelle derzeit darlegt. Ich habe selten solch eine akribische Umsetzung des Geforderten erlebt, wie ich es heute sehen konnte. BITTE WEITER SO!!! Dennoch wünsche ich mir, das nicht konsequent immer Schema F gefahren wird, sonder auch mal, so wie heute schon mal Ansatzweise dargeboten, individuell das Spielgeschehen gestaltet wird.
BFC Dynamo I vs 1.FC Lübars II 0:10 (0:5)

Wie das Wetter so das Spiel. Der Tag ist völlig verregnet und Grau, nicht anders sah unser Spiel phasenweise aus. Wir wussten im Vorfeld, dass mit Lübars der Tabellenführer kommt und eine sehr saubere Statistik mitbrachte. Vor dem Spiel hieß diese in 7 Spielen ' 7 Siege und 55:1 Tore. Da muss man nicht lange überlegen, wie deren Spiel aussieht. Mit diesen Grundinformationen bestückt wollten wir solange es geht dagegen halten und ein respektables Ergebnis erzielen. Dies gelang uns leider nicht.

Gesamtanalyse: Bei diesem Spiel zeigte sich, dass die Umstellung des Spielsystem und die wenigen durchgeführten Spiele einen großen Anteil an dieser Niederlage haben. Die individuellen Fehler häuften sich, die Ordnung des Spielsystem wurde nicht konsequent umgesetzt. Ab und an zeigte sich jedoch, dass man von allem schon gehört und auch geübt hatte. Lübars setzte uns dann wiederum körperlich als auch spielerisch unter Druck.


Fazit: Dieses Spiel sollte so schnell als Möglich aus den Köpfen der Mädels gestrichen werden. Lübars ist derzeit, in dieser Formation, noch kein Gegner für uns. Wir sollten uns auf die kommenden Aufgaben konzentrieren und das gelernte weiter umsetzen. Es wird immer wieder mal einen Stolperstein geben, den es heißt aus dem Weg zu räumen. Also Köpfe hoch und weiter.
Berliner TSC II vs BFC Dynamo 5:1 (3:0)

Eigentlich sollte dieses Spiel uns in der Tabelle etwas nach vorne bringen, denn mit dem TSC kam der letzte der Liga zu Uns. Aber wie uns ein Sprichwort schon lehrt; " …und erstens kommt es anders als man denkt …"!

1.Halbzeit:

Wie soll man diese 45 Minuten beschreiben?! Man konnte zwar erkennen, dass es Spielerinnen gab die hier wirklich spielen wollten, nur selbst die sonst einfachsten Sachen wollten einfach nicht gelingen. Ballannahmen unterirdisch, Zuspiele kopflos und unkontrolliert, ein richtiges Stellungsspiel war nicht vorhanden, Zweikämpfe wurden nicht angenommen und zu allem Überfluss wurden dann auch noch die Gegenspieler nicht markiert und in Ihrem Spielaufbau gestört. Somit kam es wie es kommen musste zum einem 3:0 Rückstand zur Pause.

2.Halbzeit

Mit der Ansprache in der Halbzeitpause kam dann etwas Spielkultur ins Spiel zurück. Nur reichte dies nicht um das Ergebnis zu verbessern oder gar zu drehen. Somit mussten wir uns dann am Ende mit 1:5 geschlagen geben.


FAZIT:  Es reicht nicht, wenn  man nur mit dem Mund auf dem Platz ist, sich sofort abdreht wenn mal ein Ball nicht ankommt oder nicht 100%ig gespielt wird, die Mitspieler nicht so laufen wie die einzelne gerade möchte. Es ist eben Notwendig, dass ALLE an einem Strang ziehen und  die starken Spieler gerade in solchen Momenten die schwächeren Spieler aufbauen und nicht runtermachen auf dem Platz. Einige sollten jetzt in sich gehen und überlegen wie sie sich den Rest der Saison vorstellen und mitgestalten wollen. Ein ganz großes MINUS geht an die Spielerin die in einem Spiel die Strategie des Trainers in Frage stellt und sich durch MASSIVE FEHLENDE TRAININGSEINHEITEN auszeichnet.

Ein großes Lob für ihre wirklich gute Leistung gilt Jennifer Gustin, die sich an Ihrem Ehrentag zum ersten Mal ins Tor stellte und eine, für diese Situation, sehr gute Leistung bot. Bitte weiter so!!!
DJK Roland Borsigwalde I vs BFC Dynamo I 2:3 (1:3)

Jennifer Gustin - Melanie Radicke, Cindy Bredereck, Jasmina Kobza, Janette Freyler - Doreen Paul - Pamela Brenner, Sabrina Rehberg - Candy Bredereck - Jenni Matusch, Annett Gröbe

Torfolge:
  0:1 Annett Gröbe (2.), 0:2 Candy Bredereck (9.), 1:2 ??? (39.), 1:3 Jenni Matusch (41.), 2:3 ??? (90.)

Heute, am 30.03.08 mußten wir nicht nur eine Stunde früher aufstehen, sondern haben uns auch schon zu früher Morgenstunde getroffen. Etwas müde und immer noch im Freundentaumel, Dank unser 1.Herren fuhren wir um 9:00 Uhr in Richtung Borsigwerke zum DJK Roland Borsigwalde. DJK trat nur mit 10 Spielerinnen an, da sich der Rest der Mannschaft noch im Urlaub befand und leider auch einige noch ihre Krankheiten auskurieren mußten. Wir traten mit genau 11 Spielerinnen an, da eine Spielerin vom Testspiel nichts wußte und eine andere außerhalb von Berlin war.

1 Halbzeit:

Wie bereits im Spiel gegen Johannisthal agierten wir recht Kompakt und relativ ballsicher. So konnten wir  bereits in der 2.Minute, ausgehend von einem Einwurf das erste Tor erzielen. In der 9.Minute konnten wir dann auch gleich den zweiten Treffer erzielen. Durch wieder leichte Unkonzentriertheit erzielte DJK in der 39.Minute den Anschlußtreffer, zum 1:2. Trotz des Anschlußtreffers aber wenig geschockt erzielten wir in der 41.Minute den 1:3 Halbzeitstand.

Abwehr: gut

Mittelfeld: gut

Sturm : gut

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
2 Halbzeit:

In der Halbzeitpause wurde nochmals auf die Fehler der ersten Halbzeit hingewiesen. Hierbei wurde nochmal eindringlich darauf Wert gelegt, dass das Spiel in der kommenden Halbzeit mehr über außen angetrieben wird.
Wir konnten uns zwar immer noch sehr gute Möglichkeiten erspielen. Wir haben es nicht verstanden die nun tiefstehenden Spielerinnen von DJK auseinander zu ziehen, und somit die eine oder andere gut erarbeitete Möglichkeit zu verwerten. In der letzten Spielminute erzielte DJK dann noch den Anschlußtreffer zum 2:3. Dieser war nur dadurch begünstigt, dass der Ball nicht klar aus dem Strafraum gespielt wurde.

Abwehr: gut
             
Mittelfeld: gut

Sturm:  gut

FAZIT  Dieses Spiel hat gezeigt, dass die Mannschaft im Stande ist das geforderte umzusetzen. Es bedingt immer noch fleißigen Arbeiten um diese Spielweise in eine konstante Leistung umzusetzen.
BFC Dynamo I vs BSC Marzahn III 2:1 (1:1)

Mit dem BSC Marzahn kam eine Mannschaft zu uns, die uns im Hinspiel mit einem 6:0 ganz schön zusetzte. Dieses Ergebnis ging es wieder gut zu machen.

1.Halbzeit:

Mit der ersten Minute gingen wir sehr konzentriert an unsere Aufgabe heran, und kamen so immer wieder zu sehr guten Möglichkeiten. Mit der 11.Minute gingen wir dann über eine sehr gut gespielte Kombination auf der linken Seite mit 1:0 in Führung. Auch weiterhin schafften wir uns Möglichkeiten diese Führung auszubauen. Jedoch im Abschluß kamen wir nicht zum Zuge, da hier zu oft unkonzentriert gearbeitet wurde. In der 37.Minute mußten wir dann durch eine Ecke bedingt den Ausgleich entgegen nehmen. Wir waren nicht gerade be- geistert von diesem Ausgleich, dies schaffte aber keinen Abbruch in unseren Bemühungen das Spiel für uns zu entscheiden. Mit dem 1:1 ging es dann in die Pause. 

2.Halbzeit:

In der Pause baten wir als Trainer nochmal um äußerste Konzentration im Abschluß, damit uns die sehr gute Arbeit nicht zunichte gemacht wird. Dies zeigten die Damen dann auch nach kleinen Anlaufschwierigkeiten. So rollte auf das Tor von BSC Marzahn eine Angriffswelle nach der anderen und der Gegner kam ab der 55.Minute eigentlich nur durch lange Bälle aus der eigenen Hälfte heraus. Wir versäumten es aber konzentriert den Abschluß zu finden. Somit wurden wir erst in der 90.+10Sek Minute für unser anrennen mit dem 2:1 belohnt.


FAZIT:  Das Ziel welches wir uns für das Spiel gesetzt hatten wurde erreicht. Nur müssen wir im Abschluß sehr konzentriert zu werke gehen und die Möglichkeiten die wir haben nicht so leichtfertig vergeben. Durch diese 3 Punkte sind wir dem Hauptziel etwas näher gerückt. Wir müssen weiterhin so konzentriert Arbeiten.
RW Neuenhagen I vs BFC Dynamo I 2:1 (0:1)

Am heutigen Tage mußten wir zum RW Neuenhagen. Durch die Hallenmaster waren wir bereits auf einige Spielerinnen aufmerksam geworden. Daher wurden im Vorfeld genaue An- weisungen, an einige Spielerinnen, gegeben.

1.Halbzeit:

Wir gingen mit der ersten Minute sehr konzentriert in dieses Spiel. Mit zu nehmenden Spiel wurden wir auch in unseren Kombinationen etwas sicherer. Durch eine herausgeholte Ecke konnten wir nun auch das 1:0 erzielen. Jedoch bekamen wir jetzt nicht die nötige Ruhe in das Spiel. Wir agierten zu überhastet in den Abspielen und im Abschluss. So gingen wir mit dem 1:0 in die Pause.

2.Halbzeit:

In der Pause stellten wir die Spieler noch mal darauf ein, dass sie die nötige Ruhe ins Spiel bringen mögen und sich an ihre Anweisungen zu beginn des Spieles halten sollen (Ab- schluss am 16ner suchen und nicht quer legen, enge Manndeckung). Mit Beginn der zweiten Hälfte liefen wir jedoch in einen Konter durch RW. Die nun in den Strafraum gelangende Spielerin von RW wurde durch ein falsches Stellungspiel im Strafraum gelegt. Somit erhielt RW einen Strafstoß der ihnen den momentanen Ausgleich zum 1:1 brachte. Weiterhin wurde versucht das Spiel an sich zu reißen, jedoch wurden hier jedesmal den Gegnerinnen zu viel Raum gelassen. In der 73.Minute, begünstigt durch ein ungenaues Zuspiel in den eigenen Reihen, mussten wir dann das 2:1 hinnehmen. Auch weiterhin wurde auf des Gegners Tor angestürmt, jedoch war der Abschluss (wie auch schon in den voran gegangenen Spielen) nicht konzentriert und zwingend genug.


FAZIT:  Unnötige Niederlage!!!
1.FC Lübars II vs BFC Dynamo I 11:0 (8:0)


Zwar 11:0 verloren und dennoch entsprechend den Anweisungen gehandelt
Als Trainer wollte ich eine Mauertaktik gegen Lübars fahren.

Dies ist
mir mehr als MISSLUNGEN. Daher muß ich die erste Halbzeit und somit das zwischenzeitliche Ergebnis von 8:0 auf meine Kappe nehmen.

Die von mir angedachte Taktik (mit einer Viererkette, davor zwei sechser, einem dreier Mittelfeld und einem Stürmer) stellte sich recht schnell als Fehler heraus. Die Mädels haben die ausgegebene Taktik zwar verstanden waren aber auf Grund der ungewohnten Aufstellung nicht in der Lage, dies umzusetzen. Dies war dadurch bedingt, dass sie zuvor nie diese Formation gespielt haben.

Während der Halbzeitpause haben wir dann wieder auf unser altes System zurück gegriffen und ein 4-4-2 mit Raute spielen lassen. Hier zeigte sich, dass den Mädels diese Formation mehr behagte. Von nun an ergaben sich auch einige Chancen (die beste von Gröbi) die die Torhüterin sehr forderten. Ganz besonders ist diesmal der Abwehrverband zu loben, die Ihre Arbeit dennoch sehr hervorragend erledigt haben und das geforderte umsetzten.
Auch wenn es in der zweiten Halbzeit noch drei Tore für Lübars gab (zwei davon in Abseitsverdächtigen Situation) hat es sich erwiesen, dass die Mädels dieses neue Spielsystem verstanden und Ihren Fähigkeiten entsprechend umsetzen können.

FAZIT:  Wir müssen jetzt noch Ruhe in den Spielaufbau und die technischen Fähigkeiten weiter verbessern und ausbauen.

Kopf hoch und weiter so.

BFC Dynamo I vs RW Neuenhagen I 6:3 (4:1)


Am heutigen Tage mußten wir uns RW Neuenhagen stellen. Durch das verschobene Hinspiel vom 20.04.2008  waren wir bereits gewarnt. Die Mädels waren vor dem Spiel sehr gut gelaunt. Daher wollten wir gar nicht all zu viel reden und Hinweise geben.

1.Halbzeit:

Wir gingen mit der ersten Minute sehr konzentriert in dieses Spiel und setzten den Gegner ordentlich unter Druck. Durch das von uns sehr gut ausgeführte Pressing kam der Gegner nicht aus seiner Hälfte heraus. Somit ergaben sich sehr gute Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten wurde dann auch schon in der 2.Minute konsequent, wenn auch mit Glück, zum 1:0 genutzt. Von der schnellen Führung etwas geschockt vollbrachte der Gegner nur mehrere individuelle Fehler. Diese Fehler konnten wir nun auch in der 5.Minute zum 2:0 nutzen. Es ergaben sich weitere Möglichkeiten die aber indes ungenutzt blieben oder zu leichtsinnig vergeben wurden. In der 24.Minute konnten wir durch eine gute Kombination das 3:0 erzielen. Wahrscheinlich etwas überrascht von der sehr schnellen deutlichen Führung, kam ein Bruch in unser Spiel, was zum zwischen zeitlichem 3:1 in der 37.Minute führte.  In der 45.Minute setzten wir nochmal einen Nadelstich, und erzielten das 4:1. Somit gingen wir mit einem ziemlich guten Polster in die Halbzeitpause.

2.Halbzeit:

In der Pause forderten wir nochmal die konsequente Deckungsarbeit ein und forderten die Abwehr auf, nicht mehr auf Abseits zuspielen, sondern die Stürmer in Manndeckung zu nehmen. Der Gegner stellte wie im Hinspiel schon, nun zwei schnelle Spielerinnen in die Spitze. Diese beiden Spielerinnen konnten immer wieder durch lange Bälle ins Spiel gebracht werden. Es gelang unserer Abwehr lange nicht, die Spielerinnen zu binden. Dies war durch das zu weite weg stehen unser Spieler von den Gegnerinnen begünstigt. Somit kam der Gegner in der 48.Minute zum 4:2 und in der 61.Minute zum 4:3 Anschlußtreffer. Nun wurden die Gegner etwas besser gedeckt und das Spiel wieder versucht aufzubauen. Es ergaben sich auch nun wieder einige gute Möglichkeiten, die aber wieder mal ungenutzt blieben. Erst in der 86.Minute gelang der 5:3 Führungstreffer. In der 90.Minute gelang uns dann noch der Treffer zum 6:3 Endstand.

FAZIT:  Wir müssen lernen, dass das Spiel ohne Ball genauso wichtig ist wie das Spiel mit Ball. Bei solch einem Wetter ist es unbedingt wichtig den Ball und Gegner laufen zu lassen und nicht das man selbst zu viel mit dem Ball läuft. Die geforderte Deckungsarbeit über die komplette Spieldauer vollführt und nicht den Gegner laufen läßt wenn man den Ball verliert oder ein Handspiel sieht (was der Schiri nicht sieht). Viel wichtiger ist aber, dass das Passspiel besser funktionieren muß. Die heute gespielten Fehlpässe, durch mangelndem Überblick, überhastetem Abspiel ohne Gegner-Einfluss nutzen andere Mannschaften durch ein gutes Konterspiel gnadenlos aus.
ALSO…   90 MINUTEN KOZENTRIERT BLEIBEN!!!

CINDY BARTH
(hat keinen)
Mittelfeld
geboren am 03.10.1990
ProSport Berlin I vs BFC Dynamo I 0:2 (0:0)


Heute mussten wir zu Pro Sport-Berlin fahren. Die Vorzeichen standen jedoch nicht gerade gut für uns. Wir mussten gleich auf 3 Stammspielerinnen verzichten, die durch ihre Arbeit bzw. Urlaub verhindert waren. Das Wetter war sehr gut nur der Platz ließ leider zu wünschen übrig. Es wurde auf einem grauen Schlacke-Platz gespielt, der nicht mal vor dem Spiel besprengt wurde. Dadurch bedingt, in voller Sonne spielend und dann auch noch in Unterzahl, sollten die Mädels auf Ball-halten spielen und eventuelle Konter spekulieren.


1.Halbzeit:

Die Mädels gingen sehr konzentriert in dieses Spiel. Sehr überrascht von der fehlenden Aggressivität des Gegners im Spiel nach vorne, kamen wir immer besser ins Spiel. Es gab einige sehr gut herausgespielte Möglichkeiten von uns, die am Ende aber ihren Abschluss nicht fanden. Dies musste man aber den mangelnden Kenntnisse der Platzverhältnisse zu gute halten. Trotz allem versuchten sie immer wieder das Spiel nach vorne voranzutreiben, was uns auch sehr gut und immer öfter gelang. Somit ergaben sich in dieser Halbzeit zwei sehr gute Einschußchancen, die aber einerseits durch einen guten Reflex der Torhüterin (TH) vereitelt wurde und zum anderen nicht mit Ruhe der Abschluss (freistehend) gesucht wurde. Die vom Gegner versuchten langen Bälle in die Spitze wurden nach anfänglichen Schwierigkeiten, im Stellungsspiel, schnell in den Griff bekommen und konnten so vereitelt werden. Somit gingen wir mit einem sehr verdienten 0:0 in die Kabine.

2.Halbzeit:

Wir baten die Mädels in der Pause sich trotz des heißen Wetters auf die vorgegebenen Richtlinien zu konzentrieren und enger an den Gegnerinnen zu stehen, da wir die meisten Gegentreffer zwischen der 46. und 65. Minute erhielten. Dies wurde sehr gut umgesetzt und weitere Tormöglichkeiten erspielt. Der Gegner schaffte es dennoch sich in der 70. und 73. Minute, durch lange Bälle in die Mitte sehr gute Einschuss-Möglichkeiten zu erspielen. In der 70. Minute war uns wahrlich der Fußballgott gnädig und ließ den Ball nur an die Latte gehen. In der 73. Minute unterlief unserer TH-in der einzige kleine Fehler des ganzen Spieles, den sie aber selbst wieder bereinigte, in dem sie dem erst unterlaufenden Ball nachlief und die Gegnerin am einschieben hinderte und zu einer Ecke klärte. Jetzt, ??? wie auch immer ??? , setzten unsere Mädels Kräfte frei und spielten auf einmal auf Sieg. Irgendwie hatte man das Gefühl sie wollten sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden geben. DIES WAR KEINE ANWEISUNG ODER FORDERUNG VON DEN TRAINERN! In der 79.Minute vergaben wir noch eine sehr gute Möglichkeit, die aber dem Kräftemangel zu schulden ist. Dann kam die 86.Minute, in der aus dem Mittelfeld ein langer Ball in die Tiefe geschlagen wurde. Hier wurde der Ball vor der Torauslinie geholt, sich gegen 2 Spielerinnen und die TH-in durchgesetzt und ein sauberer flacher Ball zentral auf unsere einlaufende Spielerin gespielt. Diese behielt diesmal den Kopf oben und schob, entgegengesetzt der Laufrichtung der TH-in, zum 0:1 ein (in der 1.Halbzeit noch TH-in angeschossen). In der 89.Minute wurde ein Befreiungsschlag zum Stolperstein der Gegner. Diesem lief man nach, zwang die TH-in somit zu einem Fehlpass, der genau in die Füße unserer Spielerin fiel. Diese setzte zu einem Sprint an und erzielte den 0:2 Endstand. Der Schiri ließ noch 3 Minuten nachspielen. Hier ergaben sich noch weitere Möglichkeiten wie 2 Freistöße, wobei einer zu schnell und unkonzentriert ausgeführt wurde und der andere leider durch die TH-in sehr gut pariert wurde.


FAZIT:  Sehr gutes Spiel. Der Gegner hat bis zum Schluss sehr tief gestanden und es nicht verstanden das Überzahlspiel zu gestalten. Sehr gute Mentale Einstellung unserer Mädels und die nötige Aggressivität im Spiel nach vorne. Dennoch ein kleiner Wehmutstropfen! Wer sich jetzt die Tabelle und die Gegner mal betrachtet, sollte mal darüber nachdenken, wo man hätte stehen können wenn diese Einstellung der letzten beiden Spieltage über die komplette Saison stattgefunden hätte.
BFC Dynamo I vs 1.FC Wacker 21 Lankwitz I 3:2 (1:0)


Heute kam der derzeitige Tabellendritte in die Prendener Strasse. Das Spiel fing mit etwa 10 minütiger Verspätung an, da sich einige Gegnerinnen, vorab, auf dem Weg ins Sportforum befanden. Zudem war es wie schon in der vergangenen Woche eine enorme Hitze auf dem Platz. Somit galt es eigentlich, wie schon in den letzten Spielen gefordert, den Ball laufen lassen, die Gegner sofort zu zustellen und zu Fehlern zu zwingen und selbst nicht zu viel zu laufen.

1.Halbzeit:

Die Mädels begannen auch wie gewohnt sehr konzentriert und ruhig und konnten sich schon in den ersten Minuten gute Möglichkeiten erspielen, die aber wieder einmal nicht konsequent genutzt wurden. Somit mussten die anwesenden Fans und wir als Trainer und Betreuer bis zur 10 Minute warten, bis uns der 1:0 Führungstreffer gelang. Dieser Treffer wurde durch sehr gutes Nachlaufen und dem behalten der Übersicht erzielt. Es ergaben sich noch einige gute Möglichkeiten die aber nicht weiter genutzt wurden. Auch einen Elfmeter in der 25 Minute konnten wir nicht verwandeln. Somit gingen wir mit einem schmeichelhaften 1:0 in die Pause.

2.Halbzeit:

Wir baten die Mädels in der Pause sich trotz des heißen Wetters auf die vorgegebenen Richtlinien zu konzentrieren und  weiterhin eng an den Gegnerinnen zu stehen. Die Mädels hatten nun Anstoß und versuchten einen Anstoß, den wir vorab durchgesprochen hatten. Dieser wurde auch recht konzentriert ausgeführt, wobei die in der Abwehr stehende Gegnerin den Ball mit der Hand herunter nahm und somit uns eine sehr gute Freistoßposition bescherte. Der nun ausgeführte Freistoß und die gute Mitarbeit an der Mauer ließen den Ball im gegnerischen Netz zum 2:0 zappeln. Wer jetzt aber dachte unsere Mädels machen den Sack zu, hat sich leider getäuscht. Wir ließen den Ball jetzt nicht mehr laufen, nahmen die Bälle nicht mehr so konzentriert an und standen auch noch extrem tief. Alle diese Punkte ermöglichten Wacker nun besser ins Spiel zu kommen. Diese nutzten jetzt natürlich die Ihnen gebotenen Räume und fuhren den einen oder anderen Angriff. In der 73 Minute musste unsere Torhüterin nun leider hinter sich greifen, da die Gegnerin über die rechte Seite durchbrechen konnte und aus relativ spitzem Winkel einschob. Die Mädels standen in diesen Minuten viel zu weit von ihren Gegnerinnen weg und suchten auch nicht mehr so konsequent die Zweikämpfe wie wir es in der ersten Halbzeit noch taten. In den nun verbleibenden letzten 10 Minuten zogen wir noch mal das Tempo an und mobilisierten noch die ein oder andere letzte Kraftreserve. In der 88 Minute fingen wir den Ball etwa 25m vor dem Tor ab und kamen durch einen Distanzschuß zum 3:1. Leider konnten wir dieses Ergebnis nicht bis zum Ende halten, da uns in der 90 Minute noch einmal ins Netz gelegt wurde.

FAZIT:  Wir müssen lernen, dass wir uns die Luft für 90 Minuten einteilen. Daher gibt es immer noch Phasen in unserem Spiel, in denen wir das Spiel zu leicht aus der Hand geben. Damit geben wir dem Gegner immer wieder die Möglichkeit das Spiel zu über nehmen. Durch solche Phasen kann es passieren, dass wir uns die zuvor gute Arbeit noch einmal nehmen lassen.
Alle Pflicht-Spiele unserer Frauen des BFC Dynamo 2007/08
Spieltag Heimverein Gastverein Ergebnis Datum  Uhrzeit Spielort Bemerkung
Pokal SV Seitenwechsel BFC Dynamo I  o.W. 09.09.2007 09:00 Alt-Stralau Gegner sagte, wegen vieler Verletzungen ihres Team, ab
1 SF Johannisthal I BFC Dynamo I 4 : 1 16.09.2007 15:00 Segelflieger Damm Erste Hälfte total schwach, zweite Hälte total überlegen
A. Gröbe - D. Paul - Cindy Bredereck, S. Rehberg - M. Radicke (70. J. Gustin) - Y. Kroll, B. Kebschull (79. P. Brenner) - Candy Bredereck, S. Paul - N. Hauptmann, C. Schneider
Torfolge: 1:0 ??? (2.), 2:0 ??? (11.), 3:0 ??? (23.), 4:0 ??? (31.), 4:1 Candy Bredereck (48.)
2 BFC Dynamo I Berliner TSC II 4 : 2 23.09.2007 12:00 Prendener Strasse Erster Dreier und Doreen Paul verschieß Handelfmeter (76.)
A. Gröbe - M. Radicke, C. Schneider, S. Rehberg (87. verletzt raus) - Y. Kroll (79. P. Brenner), B. Kebschull, Cindy Bredereck, D. Paul, S. Paul - Candy Bredereck, N. Hauptmann (75. J. Gustin)
Torfolge: 1:0 ??? (47. ET), 2:0 Susan Paul (72.), 2:1 ??? (73.), 3:1 Candy Bredereck (77.), 3:2 ??? (80.), 4:2 Susan Paul (90.)
Pokal BW Hohen Neuendorf I BFC Dynamo I o.W. 03.10.2007 12:00 Hohen Neuendorf BFC sagte, wegen vieler Verletzungen und Chancenlosigkeit ab
3 BSC Marzahn III BFC Dynamo I 6 : 0 21.10.2007 15:45 Schönagelstrasse Der BFC Dynamo erwischte einen rabenschwarzen Tag
A. Gröbe - C.Schneider - N. Hauptmann (82. E. Dippold), M. Radicke (46. P. Brenner) - Y. Kroll, M. Neidhardt (75. J. Gustin) - Cindy Bredereck, D. Paul, S. Paul, S. Reberg - Candy Bredereck
Torfolge: 1:0 Y. Kroll (2. ET), 2:0 ??? (13.), 3:0 ??? (35.), 4:0 ??? (51.), 5:0 ??? (65.), 6:0 ??? (73.)
4 BFC Dynamo I Pro Sport Berlin I 1 : 2 18.11.2007 12:00 Prendener Strasse Leider sollte es nicht sein …!
Teilnehmer: A. Gröbe - Y. Kroll - N. Hauptmann, D. Paul, M. Radicke (46. J. Gustin) - S. Paul - P. Brenner, M. Neidhardt (46. J. Freyler), Cindy Bredereck, S. Rehberg - Candy Bredereck
Torfolge: 0:1 ??? (40.), 0:2 ??? (55.), 1:2 Candy Bredereck (64.)
5 BFC Dynamo I SF Johannisthal I 6 : 2 24.02.2008 12:00 Darßerstrasse 97 Geschlossende Mannschaftsleistung
Teilnehmer: A. Gröbe - M. Radicke, Cindy Bredereck, J. Kobza, J. Gustin (46. M. Neidhardt) - D. Paul - P. Brenner, S. Rehberg - Candy Bredereck - J. Matusch, J. Freyler
Torfolge: 1:0 J. Matusch (10.), 1:1 ??? (24.), 2:1 S. Rehberg (25.), 2:2 ??? (35.), 3:2 Candy Bredereck (60.), 4:2 S. Rehberg (65.), 5:2 Candy Bredereck (74.), 6:2 Candy Bredereck (82.) 
6 BFC Dynamo I 1.FC Lübars II 0 : 10 16.03.2008 16:00 Fennpfuhlweg Rabenschwarzer Tag
Teilnehmer: A. Gröbe - M. Radicke, Cindy Bredereck, J. Kobza, J. Gustin - D. Paul - P. Brenner, S. Rehberg - Candy Bredereck - J. Matusch (66. M. Neidhardt), J. Freyler
Torfolge: 0:1 ??? (6.), 0:2 ??? (10.), 0:3 ??? (20.), 0:4 ??? (33.), 0:5 ??? (40.), 0:6 ??? (60.), 0:7 ??? (65.), 0:8 ??? (75.), 0:9 ??? (76.), 0:10 ??? (85.)
7 Berliner TSC II BFC Dynamo I 5 : 1 27.03.2008 20:00 Prendener Strasse … erstens kommt es anders und zweitens als man denkt
Teilnehmer: J.Gustin - M. Radicke, Y. Kroll, J. Kobza, S. Rehberg - D. Paul - P. Brenner, J. Matusch - Candy Bredereck - A. Gröbe, J. Freyler
Torfolge: 1:0 ??? (22.), 2:0 ??? (27.), 3:0 ??? (35.), 4:0 ??? (46.), 4:1 Annett Gröbe (72.), 5:1 (81.)
8 BFC Dynamo I BSC Marzahn III 2 : 1 13.04.2008 12:00 Prendener Strasse Ein Krimi, der kaum noch zu überbieten ist …!
Teilnehmer: J.Gustin - P. Brenner, Cindy Brederck, J. Kobza, M. Radicke - D. Paul - Y. Kroll (74. M. Neidhardt), Sabrina Rehberg - Candy Bredereck - J. Matusch, A. Gröbe
Torfolge: 1:0 Candy Bredereck (13.), 1:1 ??? (35.), 2:1 Candy Bredereck (90. + 1.)
9 SG Rot-Weiß Neuenhagen I BFC Dynamo I 2 : 1 20.04.2008 13:00 Jahnstrasse Nach 1:0 Halbzeitführung, noch Sieg aus Hand gegeben!
Teilnehmer: J. Gustin - P. Brenner, Cindy Bredereck, J. Kobza, M. Radicke - D. Paul - M. Neidhardt (28. Y. Kroll), S. Rehberg - Candy Bredereck - J. Matusch, A. Gröbe
Torfolge: 0:1 J. Matusch (10.), ??? (46. FE), 2:1 ??? (73.)
10 1.FC Lübars II BFC Dynamo I 11 : 0 26.04.2008 17:15 Schluchseestrasse Wegen falscher Trainertaktik gab es die höchste Niederlage
Teilnehmer: J. Gustin - P. Brenner, Cindy Bredereck, J. Kobza, M. Radicke - C. Schneider (65. M. Neidhardt), S. Rehberg - Y. Kroll, A. Gröbe, J. Matusch - Candy Bredereck
Torfolge: 1:0 ??? (2.), 2:0 ??? (7.), 3:0 ??? (10.), 4:0 ??? (23.), 5:0 ??? (30.), 6:0 ??? (33.), 7:0 ??? (40.), 8:0 ??? (45.), 9:0 ??? (56.), 10:0 ??? (75.), 11:0 ??? (88.)
11 BFC Dynamo I SG Rot-Weiß Neuenhagen I 6 : 3 25.05.2008 12:00 Prendener Strasse Super Revanche nach der unnötige Hinspielniederlage
Teilnehmer: J. Gustin - P. Brenner, Cindy Bredereck, J. Kobza, M. Radicke - D. Paul - Y. Kroll, S. Rehberg - Candy Bredereck - A. Gröbe (80. M. Neidhardt), C. Schneider
Torfolge: 1:0 S. Rehberg (2.), 2:0 Y. Kroll (5.), 3:0 Candy Bredereck (24.), 3:1 ??? (37.), 4:1 Candy Bredereck (45.), 4:2 ??? (48.), 4:3 ??? (61.), 5:3 C. Schneider (86.), 6:3 D. Paul (90.) 
12 Pro Sport Berlin I BFC Dynamo I 0 : 2 31.05.2008 15:30 Im Jagen In Unterzahl (wegen Urlaub + Arbeit) zum Auswärtssieg
Teilnehmer: J.Gustin - M.Radicke, J. Kobza, M. Neidhardt - D. Paul - C. Barth, C. Schneider, S. Rehberg - A. Gröbe, Candy Bredereck
Torfolge: 0:1 A. Gröbe (86.), 0:2 Candy Bredereck (89.)
13 BFC Dynamo I 1.FC Wacker 21 Lankwitz I 3 : 2 08.06.2008 12:10 Prendener Strasse Ein verschossener Elfer machte das Spiel bis zum Ende spannend
Teilnehmer: J.Gustin - M.Radicke, J. Kobza, M. Neidhardt - D. Paul - C. Barth, C. Schneider, Cindy Bredereck - S. Rehberg - A. Gröbe, P. Brenner
Torfolge: 1:0 P. Brenner (10.), 2:0 C. Schneider (47.), 2:1 ??? (73.), 3:1 S. Rehberg (88.), 3:2 ??? (90.)
14 1.FC Wacker 21 Lankwitz I BFC Dynamo I 5 : 0 15.06.2008 15:45 Gallwitzallee Vor einer Woche noch 3:2 grwonnen, das Rückspiel klar verloren
Teilnehmer: J. Gustin - P. Brenner, Cindy Bredereck, J. Kobza, M. Radicke - D. Paul - C. Barth, Y. Kroll, S. Rehberg - A. Gröbe (55. M. Neidhardt), C. Schneider
Torfolge: 1:0 ??? (30.), 2:0 ??? (38.), 3:0 ??? (40.), 4:0 ??? (48.), 5:0 (65.)
Es kann noch zu Änderungen kommen
Punktspielstatistik der Frauen des BFC Dynamo 2007/08
Name Vorname geboren Postion Einsätze Minuten Rein Raus Tore Gelb Gelb/Rot Rot
Barth Cindy 03.10.1990 Mittelfeld 3 270 0 0 0 0 0 0
Bredereck Candy 28.10.1987 Stürmer 12 1080 0 0 11 0 0 0
Bredereck Cindy 14.04.1986 Abwehr 12 1080 0 0 0 0 0 0
Brenner Pamela 25.05.1977 Mittelfeld 13 967 3 0 1 0 0 0
Dippold Elisabeth 27.10.1987 Abwehr 1 8 1 0 0 0 0 0
Freyler Jeanette 05.02.1990 Abwehr 4 315 1 0 0 0 0 0
Gröbe  Annett 29.02.1972 Stürmer 14 1215 0 2 2 0 0 0
Gustin Jennifer 27.03.1984 Torwart 14 950 4 1 0 0 0 0
Hauptmann  Nicole 24.05.1978 Mittelfeld 4 337 0 2 0 0 0 0
Kebschull Bettina 27.05.1973 Mittelfeld 2 169 0 1 0 0 0 0
Kobza Jasmina 05.12.1990 Abwehr 10 900 0 0 0 0 0 0
Kroll  Yvonne 31.07.1970 Mittelfeld 10 845 1 2 1 0 0 0
Matusch Jenni 30.01.1988 Stürmer 6 516 0 1 2 0 0 0
Neidhardt Melany 02.03.1984 Abwehr 11 483 6 3 0 0 0 0
Paul Doreen 28.05.1977 Abwehr 13 1170 0 0 1 0 0 0
Paul Susan 28.05.1977 Mittelfeld 4 360 0 0 2 0 0 0
Radicke  Melanie 28.12.1978 Abwehr 14 1150 0 3 0 0 0 0
Rehberg  Sabrina 03.02.1983 Abwehr 14 1257 0 0 4 0 0 0
Schneider Carmen 01.04.1984 Stürmer 8 695 0 1 2 0 0 0
Sickora Jeannette 02.08.2003 Torwart 0 0 0 0 0 0 0 0
1.FC Wacker 21 Lankwitz I vs BFC Dynamo 5:0 (3:0)


Heute reisten wir zu Wacker 21 Lankwitz in die Gallwitzallee.  Es war unser letztes Punktspiel. Es ging hierbei um keine großen Ergebnisse mehr. Es war angedacht nochmal uns um einen Platz zu verbessern und somit den 4.Platz in der Staffel zu erreichen.

1.Halbzeit:

Die ersten 15 Minuten gehörten ganz klar uns wieder. Die Mädels liefen ein enormes Tempo und versuchten die eine oder andere Möglichkeit zu nutzen. Nun gab es aber auch noch einen Gegner, der von einer zur anderen Woche 4 neue Spielerinnen präsentierte, welche auch noch aus den B-Juniorinnen stammten. Diese und die nun folgenden harten Attacken auf unsere Spielerinnen sowie die sehr in Frage zu stellende Leistung des Schiedsrichters, erlaubten Wacker 21 Lankwitz zur Pause mit 3:0 zu führen.

2.Halbzeit:

Wir sprachen mit den Mädels in der Pause und baten Sie, mal eine härtere (einfach nur mal gegenhalten) Gangart einzulegen um sich gegen die sehr robust spielenden Gegner durch- zusetzen. Wie es aber so ist, so kam der Gegner sehr gut aus der Kabine und legte uns in der 48.Minute gleich das 4:0 ins Netz. Nun fehlte auch noch der letzte Wille. Wir spielten nun sehr ungenau und machten uns teilweise gegenseitig Vorwürfe. Am Ende mussten wir mit 5 Gegentoren nach Hause fahren.

FAZIT:  Miserables Wetter, eine sehr schwache Leistung des Schiedsrichters sowie ein sehr robust spielender Gegner haben uns Heute ganz schön geschockt. Es fehlte heute einfach der letzte Wille und die nötige (faire) Härte im Spiel.
TURNIER BEIM FRIEDRICHSHAGENER SV

am Samstag, den 28.06.2008 von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr auf Kunstrasen des Sportplatzes Fürstenwalder Damm 570

Teilnehmer:  Cindy Bredereck, Sabrina Rehberg, Cindy Barth, Mareen Wodrich, Maria Hagemann, Isabella N'cate, Vivien Metzke, Cindy Dolinsky, Denise

Turnierregeln:      Die Spielzeit betrug 16 Minuten in den Vorrunden und Platzierungsspielen. Im Finale betrug die Spielzeit 2x10 Minuten. Sollte es nach der Vorrunde zu einem Punkte Gleichstand gekommen sein, so entscheidet der direkte Vergleich, sollt es dabei zu einem Unentschieden gekommen sein, wird ein Neunschießen über die Platzierung entscheiden.

Vorrundenspiele:


BFC Dynamo vs K&K Team 0 : 0

Sehr guter Auftakt mit vielen Chancen nur war der Abschluß recht nervös, daher keine Tore. Jung und Alt mußten sich auch erst noch finden.

BFC Dynamo vs SV Germania 90 Schöneiche 2:1
(BFC-Tore:  Vivien Metzke, Maria Hagemann)

Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr mußten wir das 0:1 kassieren. Dies war aber kein Problem, denn unsere Mädels kämpften sich durch gute Kombinationen und einem schne- llen Spiel, kurzer Hand ins Spiel zurück und erzielten etwa 2 Minuten später den Ausgleich. Kurz vor Schluß erzielten wir den Siegtreffer nach einer schönen Kombination von links.


BFC Dynamo vs TSG Lübbenau 1:1
(BFC-Tor:  Mareen Wodrich)

Ein Stellungsfehler wurde in der 5 Minute zum Verhängnis und ließ die TSG in Führung gehen. Die TSG versuchte ab da an nur noch auf Zeit zu spielen und stellte sich hinten rein. Doch unsere Mädels spielten geduldig Ihre Kombinationen und erarbeiteten sich mehrere gute Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten konnte dann durch einen Neunmeter in der letzten Minute genutzt werden. Die TSG konnte sich bei Ihrer Torhüterin bedanken, das es am Ende nur 1:1 stand.


Tabelle nach der Vorunde:  1. BFC Dynamo (5 Punkte), 2. TSG Lübbenau (5 Punkte), 3. K&K Team (3 Punkte), 4. SV Germania 90 Schöneiche (1 Punkt)


Halbfinale:

BFC Dynamo vs Hellersdorfer SV 1:0
(BFC-Tor:  Vivien Metzke)


Hellersdorf versuchte nach vorne nicht viel und kam so auch nicht zu erwähnenswerten Aktionen. Unsere Mädels standen die ganze Zeit in der Hälfte der Hellersdorfer und versuchten einige gute Akzente zu setzen. Es kam aber leider nur ein Tor heraus.



Finale:

BFC Dynamo vs TSG Lübbenau 1:0 (nach Neunmeterschiessen)


Es wurde hier im Finale nun wieder gegen die TSG gespielt. Dies war ein Spiel in dem man merken konnte, dass die Mädels ihrem hohen Tempo in den vergangenen Spielen schon Tri- but sollen mußten. Es lief nicht mehr ganz so Rund wie in den anderen Spielen. Dies sollte aber kein Grund sein dieses Spiel abzugeben. Die Mädels spielten jetzt eher und schneller als das sie groß gelaufen sind. Dadurch konnten Sie sich immer wieder gut in der Hälfte des Gegners festsetzen und die sehr gut aggierende Torhüterin in Szene setzen. Am Ende des Spieles hieß es dann doch wieder 0:0, und so mußte das Neunmeterschießen wieder herhalten. In diesem die ersten beiden Schützen jeder Mannschaft noch Nerven zeigten. Mit dem dritten Schützen von uns, gelang uns dann der Führungstreffer. Mareen setzte einen scharfen Schuß genau zentral unter die Torhüterin Der Schuß der nachfolgenden Schützin von der TSG wurde durch unsere Torhüterin Denise entschärft


Abschlusstabelle:  1. BFC Dynamo, 2. TSG Lübbenau, 3. Friedrichshagener SV, 4. Hellersdorfer FC, 5. SV Germania 90 Schöneiche, 6. K&K Team, 7. SV Woltersdorf, 8. SV Zernsdorf
Foto
musste
entfernt
werden!

Danke Frau Freyler
FöSoft Ligamanager Statistiken
Abschlußtabelle Frauen-Bezirksliga Berlin Staffel 2 2007/08 TRIO TRIO
. Verein Logo Sp Ge Un Ve Tore Diff Pkte H-Tore H-Pkte A-Tore A-Pkte
1 1.FC Lübars II (1)
14 14 0 0 102:3 +99 42 64:0 21 38:3 21
2 1.FC Wacker 21 Lankwitz (2)
14 8 2 4 42:26 +16 26 28:13 19 14:13 7
3 BSC Marzahn II (3)
14 7 3 4 37:24 +13 24 19:6 13 18:18 11
4 Sportfeunde Johannisthal (4)
14 7 3 4 30:32 -2 24 20:11 16 10:21 8
5 Berliner FC Dynamo (5)
14 6 0 8 27:55 -28 18 22:22 15 5:33 3
6 SG Rot-Weiß Neuenhagen (6)
14 4 2 8 21:44 -23 14 12:16 10 9:28 4
7 Pro Sport Berlin 24 (7)
14 3 1 10 16:33 -17 10 6:13 4 10:20 6
8 Berliner TSC II (8)
14 1 1 12 15:73 -58 4 8:30 4 7:43 0
FöSoft Ligamanager Statistiken
Hinrundenabschlußtabelle Frauen-Bezirksliga Berlin Staffel 2 2007/08 TRIO TRIO
. Verein Logo Sp Ge Un Ve Tore Diff Pkte
1 1.FC Lübars II
5 5 0 0 37:1 +36 15
2 Sportfeunde Johannisthal
8 4 2 2 19:19 0 14
3 BSC Marzahn II
7 4 1 2 22:14 +8 13
4 1.FC Wacker 21 Lankwitz
6 4 0 2 19:11 +8 12
5 Pro Sport Berlin 24
8 2 1 5 8:20 -12 7
6 Berliner FC Dynamo
5 2 0 3 12:16 -4 6
7 SG Rot-Weiß Neuenhagen
5 1 1 3 5:14 -9 4
8 Berliner TSC II
6 0 1 5 7:34 -27 1
FöSoft Ligamanager Statistiken
Rückrundenabschlußtabelle Frauen-Bezirksliga Berlin Staffel 2 2007/08 TRIO TRIO
. Verein Logo Sp Ge Un Ve Tore Diff Pkte
1 1.FC Lübars II
9 9 0 0 65:2 +63 27
2 1.FC Wacker 21 Lankwitz
8 4 2 2 23:15 +8 14
3 Berliner FC Dynamo
9 4 0 5 15:39 -24 12
4 BSC Marzahn II
7 3 2 2 15:10 +5 11
5 Sportfeunde Johannisthal
6 3 1 2 11:13 -2 10
6 SG Rot-Weiß Neuenhagen
9 3 1 5 16:30 -14 10
7 Pro Sport Berlin 24
6 1 0 5 8:13 -5 3
8 Berliner TSC II
8 1 0 7 8:39 -31 3
FöSoft Ligamanager Statistiken
Heimabschlußtabelle Frauen-Bezirksliga Berlin Staffel 2 2007/08 TRIO TRIO
. Verein Logo Sp Ge Un Ve Tore Diff Pkte
1 1.FC Lübars II
7 7 0 0 64:0 +64 21
2 1.FC Wacker 21 Lankwitz
8 6 1 1 28:13 +15 19
3 Sportfeunde Johannisthal
7 5 1 1 20:11 +9 16
4 Berliner FC Dynamo
7 5 0 2 22:22 0 15
5 BSC Marzahn II
6 4 1 1 19:6 +13 13
6 SG Rot-Weiß Neuenhagen
7 3 1 3 12:16 -4 10
7 Pro Sport Berlin 24
7 1 1 5 6:13 -7 4
8 Berliner TSC II
7 1 1 5 8:30 -22 4
FöSoft Ligamanager Statistiken
Auswärtsabschlußtabelle Frauen-Bezirksliga Berlin Staffel 2 2007/08 TRIO TRIO
. Verein Logo Sp Ge Un Ve Tore Diff Pkte
1 1.FC Lübars II
7 7 0 0 38:3 +35 21
2 BSC Marzahn II
8 3 2 3 18:18 0 11
3 Sportfeunde Johannisthal
7 2 2 3 10:21 -11 8
4 1.FC Wacker 21 Lankwitz
6 2 1 3 14:13 +1 7
5 Pro Sport Berlin 24
7 2 0 5 10:20 -10 6
6 SG Rot-Weiß Neuenhagen
7 1 1 5 9:28 -19 4
7 Berliner FC Dynamo
7 1 0 6 5:33 -28 3
8 Berliner TSC II
7 0 0 7 7:43 -36 0