Berliner SC gegen BFC Dynamo U23 2:0 am 06.03.16:

ENTSCHEIDUNG DURCH THIELE! Nur die miese Chancenverwertung macht das Spiel eng. Bis zur letzten Minute hielt der BSC unfreiwillig die Spannung hoch. Thieles erst sehr spät erzielter Treffer zum 2:0 (1:0)-Sieg gegen die zwar tapfer kämpfenden, aber letztlich fast chancenlosen Gäste des BFC Dynamo II war im Verlauf der zweiten Hälfte schon längst fällig gewesen. Neubauers Kopfball aufs Tor nach Freistoßhereingabe durch Pöthke und Taflans Solo ge- gen vier Dynamos mit allerdings kläglichen Abschluss (17.) waren die Ankündigung zum Führungstreffer der Hausherren (20.) durch den mit großer Ball- sicherheit das Spiel gestaltenden Arnst. Mehr Torgefahr war aber trotz zahlreicher Eckstöße und geschicktem Kombinationsspiel zunächst drin. Dynamo hielt, meist allerdings nur durch Befreiungsschläge, das Spiel so gut es ging offen. Man hatte sogar nach dem Gegentor den Eindruck, dass ihnen der 0:1 Rückstand noch ganz angenehm war. Kein Wunder, denn ein Blick auf die Mannschaftsaufstellung machte die momentane äußerst dünne Personalstärke deutlich. Als einziger Reservespieler hatte sich Co-Trainer Stefan Malchow zur Verfügung gestellt. Schon zu Beginn von Hälfte zwei sorgte BSC-Torjäger Guski bei der nun weitergehenden "Belagerung" des Dynamo-Tores mit seinem Lattentreffer für Aufsehen (47.). Was dann bis zum Ende für ihn und die anderen Offensivkräfte sich noch an Torchancen ergab, hätte für mindestens ein weiteres Spiel gereicht. Meist stand Gäste-Torwart Sommer aber richtig und er war es auch, der mit seinen Anfeuerungsrufen die Mannschaft noch einmal zum Erwachen aufforderte. Fast hätte in der Endphase auch noch Ska- de mit den beiden einzigen Möglichkeiten des gesamten Spiels für den Ausgleichstreffer sorgen können. Erst Thieles Ausbau der Führung zu Beginn der Nachspielzeit brachte dann endgültige Klarheit.


Berliner SC: Robin Carly - Tim Pöthke, Ferdi Goergen, Onur Akarsu - Nicola Thiele, Sascha Jahnke - Timur Neubauer, Robin Kersten ,Louis Arnst - Norman Guski, Beyazit Taflan (46. Nelson Antoniofrancisco)- Trainer: Andreas Weiß / Martin Maslowski

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Dennis Yves-Pascal France, Urim Nerjovaj, Jeffrey Gleisinger, Marlon Neumann - Marinko Becke, Stilivan Mitov - Ahmad Chamma,  Christopher Lennon Skade, Youssef Khanjar - Andreas Balaskas - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Louis Arnst (21.), 2:0 Nicola Thiele (90. + 1.)

Schiedsrichter: Manuel Gieseler (1. FC Lübars 1962) 1. Assistent: Ben Gotthardt 2. Assistent: Majdi El-Majzoub

Zuschauer: 28 Zuschauer bei freiem Eintritt (Sonntag, den 06.03.2016 um 13:00 Uhr auf dem Hubertussportplatz)

Gelbe Karten: - / Stilivan Mitov (41. - 2. GK)
BFC Dynamo U23 gegen Nordberliner SC 1919 2:3 am 21.02.16:

BEYER TRIFFT IN DER NACHSPIELZEIT! Sie sind derzeit nicht gerade vom Glück verfolgt, die Kicker des BFC Dynamo II. Nach der Niederlage gegen den Nord- berliner SC rutschten die Hohenschönhausener aus den einstelligen Tabellenplätzen raus. Es ging schon schlecht los. Keine zwei Minuten waren ge- spielt, als Paepke einen Strafstoß verursachte, den Wisniewski zur Gäste-Führung verwandelte.  Und als Zeih nach 38. Minuten einen Konter zum 2:0 abschloss, schien schon alles verloren. Dynamo war fußballerisch nicht schlecht, aber wirkte zu behäbig im Aufbau und leistete sich zu viele Fehlpässe. Aber Marinko Becke brachte die Platzherren mit seinen Treffer kurz vor der Pause zurück ins Spiel. Und nach Gleisinger verwandeltem Elfmeter zum Ausgleich war Dynamo richtig am Drücker und dem Siegtreffer nahe. Gomez Ca traf den Pfosten, gute Chancen eröffneten sich Becke nach gutem Zusam- menspiel mit Gleisinger, aber auch er vergab. Beyer sorgte schließlich in der Nachspielzeit mit einem abgefälschten Schuss für den Gäste-Sieg.


BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Dennis Yves-Pascal France, Stefan Krause, Urim Nerjovaj, Max Seeger - Jeffrey Gleisinger, Nico Paepke - Andreas Balas- kas (46. Artimisio Manuel Gomes Ca), Christopher Lennon Skade - Josip Ivic (55. Stilivan Mitov) - Marinko Becke - Trainer: Dirk Reckewitz

Nordberliner SC 1919: Daniel Perovic - Fritz Nickel, Maximilian Niebel, Niko Wisniewski (68. Hassan Ayad), Jannik Büttner (68. Tim Gross) - Adrian Wittur, Frans Von-Der-Aue, Benjamin Burow (70. Alexander Beyer), Jonas Göhler - Tom-Niclas Zeih, Justin Hippe - Trainer: Holger Kraft

Torfolge: 0:1 Niko Wisniewski (2. FE), 0:2 Tom-Niclas Zeih (38.), 1:2 Marinko Becke (45.), 2:2 Jeffrey Gleisinger (62. FE), 2:3 Alexander Beyer (90. + 1.)

Schiedsrichter: Sebastian Hornig (Friedrichshagener SV 1912) 1. Assistent: Fatih Sava 2. Assistent: Fadi El-Kabouli

Zuschauer: 50 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 21.02.2016 um 14:00 Uhr auf dem ganzen neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten: Josip Ivic (52. - 1. GK), Stilivan Mitov (81. - 1. GK), Nico Paepke (84. - 4. GK), Jeffrey Gleisinger (88. - 7. GK) / Niko Wisniewski (16.), Jonas Göhler (33.), Hassan Ayad (89.)
Nordberliner SC 1919 gegen BFC Dynamo U23 1:4 am 30.08.15:

VIER VERLETZTE IN EINER STUNDE! Ein verdienter Sieg für die Gastmannschaft. Von Beginn an wirkten die Dynamos spritziger und waren immer einen Tick schneller am Ball. Durch einen ruhenden Ball kam die Dynamo-Reserve zu ihrer ersten Torchance (4.). Die Gastgeber bekamen vor allem die schnellen Au- ßen nicht unter Kontrolle. Die Führung durch Skade war nur die logische Konsequenz der gut strukturierten Angriffe Dynamo (16.). Direkt im Anschluss hatte Istvanic erhöhen müssen, setzte völlig frei vor dem Tor den Ball aber daneben. Thom machte es besser und vollendete zum verdienten 2:0-Vor- sprung. Nach einer halben Stunde befreiten sich die Nordberliner aus ihrer Hälfte und kamen durch Standards einige Male gefährlich vor Siegemeyers Ge- häuse. Doch es dauerte bis acht Minuten vor der Pause, ehe Le-Roy Da-Costa mit einem sehenswerten 22-m-Schuss verkürzte. Der eingewechselte Bu- row hatte kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich auf den Fuß, aber Siegemeyer parierte stark. Da der Nordberliner SC vor der Pause sein Wechselkontin- gent verletzungsbedingt komplett ausschöpfen musste, spielten die Gastgeber nach Contehs schwerer Verletzung kurz nach Wiederanpfiff die Partie zu zehnt zu Ende. Die freien Räume nutzten die Gäste clever und setzten sich vor dem Tor fest. Die Nordberliner konnten aufgrund der Unterzahl kaum noch für Entlastung sorgen. Hahn und Werner trafen in der stets fairen Partie schließlich zum verdienten 4:1-Endstand.

Nordberliner SC 1919: Daniel Perovic - Jannik Büttner, Marcel Papke (43. Calvin Abdulai Conteh), Frans Von-Der-Aue, Timm Gross - Adrian Wittur, Lukas Fechner - Niko Wisniewski (35. Benjamin Burow), Le-Roy Da-Costa, Justin Hippe (32. Hassan Ayad) - Tom-Niclas Zeih - Trainer: Holger Kraft

BFC Dynamo U23: Tim Siegemeyer - Jeffrey Gleisinger, Stefan Krause, David Hahn, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Marinko Becke (82. Kevin Hetzel) - Tino Istvanic, Christopher-Lennon Skade (64. Tom Heinrich) - Joey Breitfeld (46. Nico Paepke) - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 0:1 Christopher-Lennon Skade (16.), 0:2 Omar Stephan Thom (22.), 1:2 Le-Roy Da-Costa (37.), 1:3 David Hahn (73.), 1:4 Philipp-Maximilian Werner (87.)

Schiedsrichter: Cristian Große (Sportfreunde Kladow) 1. Assistent: Marcel Mallassa 2. Assistent: Bianca Mende

Zuschauer: 67 zahlende Zuschauer  (Sonntag, den 30.08.2015 um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Elchdamm)

Gelbe Karten: Frans Von-Der-Aue (33.), Hassan Ayad (72.) / -
BFC Dynamo U23 gegen SC Staaken 1919 1:0 am 16.08.15:

GUTER START DANK LUBEGA-TOR! Der Sieg war knapp, alles in allem aber verdient. Und Dynamo-Coach Dirk Reckewitz konnte sich über einen gelungenen Start in die Englische Woche freuen. "Ich bin hochzufrieden", sagte Reckewitz. "Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben vernünftig umgesetzt. Nur in den letzten zehn Minuten haben wir etwas nachgelassen, aber das war sicher auch der Nachmittagshitze geschuldet." Ein Knackpunkt war sicher auch die Rote Karte gegen Aksakal. Acht Minuten später fiel der Siegtreffer. Breitfeld steckte bei einem Konter über drei Stationen auf den schnellen Lubega durch, der schüttelte seinen Gegenspieler  ab und schoss nun das Tor des Tages ein. Die Gastgeber präsentierten sich von Beginn an spielstark, vorn spielte Lukas Rehbein vom Regionalliga-Kader neben Thom. Dynamo hatte mehr von der Partie, hatte auch einige Chancen, die der starke Hesse im Staa- kener Kasten aber zunichtemachte. Die Gäste setzten auf Konter, spielten diese aber nicht gut aus. Insgesamt fehlte auch die letzte Durchschlagskraft. Der junge Marco Schultz war allein in der Spitze. Wann der etatmäßige und zuletzt erkrankte Angreifer Bahcesi zurückkehrt, steht hoch nicht fest.

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Jeffrey Gleisinger, Nico Paepke, Rico Steinhauer, Max Seeger - Marinko Becke, Philipp-Maximilian Werner - Joey Breitfeld (78. Kevin Hetzel), Christopher-Lennon Skade (61. Tom Heinrich) - Lukas Rehbein - Omar Stephan Thom (27. Antrew Lubega) - Trainer: Dirk Reckewitz

SC Staaken 1919: Lukas Hesse - Louis Anthony Guske, Ricardo Guske, Frederik Kammer, Deniz Aksakal - Malte Guske, Tim Binting - Philipp Schulz (82. Am- oako Mannah), Florian Wündsch (46. Moritz Kurras), Leonhard Riebe (65. Dominik Reske) - Marco Schultz - Trainer: Jörg Riedel

Torfolge: 1:0 Antrew Lubega (70.)

Schiedsrichter: Manuel Gieseler (1.FC Lübars) 1. Assistent: Raphael Gieseler 2. Assistent: Daniel Schnapp

Zuschauer: 50 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 16.08.2015 um 14:00 Uhr auf dem ganz neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten:
Lukas Rehbein (43. - 1. GK), Marinko Becke (77. - 1. GK), Jeffrey Gleisinger (89. - 1. GK), Tom Heinrich (90. + 2. - 1. GK) / Tim Binting (52.)

Rote Karte: - / Deniz Aksakal (62.)

Besonderheit: Trinkpause (21. und 67.) für jeweils 2 Minuten
klingeltöne
FUWOSPIELBERICHTE VOM BFC DYNAMO U23 DER SAISON 2015/16
SV Empor Berlin gegen BFC Dynamo U23 2:4 am 24.10.15:

DYNAMO SCHWINGT DEN TAKTSTOCK! Souveräner als es das Ergebnis aussagt, entführte der BFC im Verfolgerduell bei Empor den Dreier aus dem Prenz- lauer Berg. Mit guter Raumaufteilung schwangen die Gäste bei ihrem 4:2 (3:0)-Erfolg leichtfüßig den Taktstock. Empor reagierte allenfalls, anstatt selbst zu agieren. Bei seinem ersten Vorstoß über die linke Seite konnte N´Diaye, der sonst für das Regionalliga-Team auf Torjagd geht, noch von Empors Innenver- teidiger Reimer gestoppt werden (2.). Einen weiteren Konter nutzte Breitfeld gegen Empor-Keeper Momade nicht (6.). Dann traf der bärenstarke Innenver- teidiger Hahn per Kopfball-Aufsetzer nach Freistoß von Werner doch zur Führung. Nur sechs Minuten später legte Angreifer N´Diaye auf Pass von Breitfeld den zweiten Treffer nach. Der BFC hatte weiterhin soviel Ballbesitz, dass die Hausherren fast zu Statisten degradiert wurden. Die fünfte Großchance nutze Istvanic auf Querpass von Skade mit einem Schuss in die lange Ecke zum 3:0 - bis zum Seitenwechsel eine sehr effektive Chancenauswertung. Nach dem Dreifachwechsel bemühte sich Empor später um den Anschluss, doch durch einen krassen Fehlpass von Innenverteidiger Wagner erhöhte Breitfeld so- gar auf 4:0. Allmählich schlich sich beim BFC jedoch der Schlendrian ein: So schaffte Gaschekowski und Scharlau wenigstens Ergebnis-Kosmetik.


SV Empor Berlin: Mario Jose Momade - Robin Moerer, Christopher Reimer, David Jakob, Roman Hübner (46. Martin Kemter) - Tobias Scharlau, Romeo Paeschke, Jan Dietrich, Eduin Nan-Danke (46. Birkan Öztek) - Francisco Egas-Sanchez (46. Oliver Gaschekowski), Dennis Wegner - Trainer: Rudy Raab, Nils Kohlschmidt

BFC Dynamo U23: Tim Siegemeyer - Nils Göwecke, Nico Paepke, David Hahn (80. Omar Stephan Thom), Max Seeger (61. Jeffrey Gleisinger) - Philipp-Maxi- milian Werner, Lukas Rehbein - Tino Istvanic, Christopher Lennon Skade - Joey Breitfeld (57. Marinko Becke) - Djibril N'Diaye - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 0:1 David Hahn (11.), 0:2 Djibril N'Diaye (17.), 0:3 Tino Istvanic (33.), 0:4 Joey Breitfeld (52.), 1:4 Oliver Gaschekowski (81.), 2:4 Tobias Scharlau (89.)

Schiedsrichter: Sven Schröder (VfB Hermsdorf Berlin) 1. Assistent: Raphael Gieseler 2. Assistent: Felix Gensrich

Zuschauer: 95 zahlende Zuschauer (Samstag, den 24.10.2015 um 14:00 Uhr im kleinen Stadion vom Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark)

Gelbe Karten: Roman Hübner (11.), Eduin Nan-Danke (24.), Jan Dietrich (31.), Francisco Egas-Sanchez (35.), Tobias Scharlau (67.) / Marinko Becke (70. - 2. GK), Jeffrey Gleisinger (72. - 4. GK), Philipp-Maximilian Werne (90. + 1. - 2. GK)

Rote Karte: Martin Kemter (75.) / -

Besonderheit: Tim Siegemeyer hält Foulelmeter von Dennis Wegner (90. + 2.) - auch den Nachschuss
VSG Altglienicke gegen BFC Dynamo U23 5:0 am 28.11.15:

MATTHIAS` PERFEKTER TAG! Für Pascal Matthias hätte der Sonnabend besser wahrlich nicht laufen können. Vier Tore erzielte der 27.-Jährige selbst, zu Antunovic` 2:0 legte er auf. Und weil es einfach sein Tag war, zeigte bei seinem Wembley-Tor an die Unterkante der Latte der Schiri-Assistent sofort zur Mittellinie. Es war das 5:0, kurz darauf kam für Matthias der Altglienicker Co-Trainer Dennis Kutrieb. Und auch die Rückkehr Radjabali Fardi und Didar ka- men zu ersten Kurzeinsätzen. Der Tabellenführer musste die gesperrten Kroll, Stüwe und Brehmer ersetzen, steckten diese Ausfälle aber erstaunlich gut weg. "Ich hätte diesem Topspiel mit zwei technisch so starken Mannschaften einen besseren Untergrund gewünscht" sagte VSG-Coach Simon Rös- ner. Zumindest seine Mannschaft nahm die äußeren Bedingungen an, kam mit dem Schneeboden von Beginn an wesentlich besser zurecht als die Gäste. Diese verursachten, wie auf einem normalen Platz Fußball zu spielen - und liefen der VSG ins offene Messer. Das Trainerduo Rösner/Kutrieb hatte auf ein 3-4-3 umgestellt. Enorm viel Laufbereitschaft leisteten auf den Flügel Meng und Mrkaljevic, die bei Ballbesitz von Dynamo die eigene Dreier- zur Fünferket- te machten. Die Gäste hatten aus dem Spiel heraus fast keine Chance - bis auf den Schuss kurz nach der Pause von Becke, der knapp am Pfosten vorbei- schoss. Da aber stand es schon 0:3 aus Dynamo-Sicht. Als Matthias mit dem ersten Schuss der zweiten Halbzeit der zweiten Halbzeit traf, war die Partie entschieden. Er selbst setzte an seinem perfekten Nachmittag noch zwei drauf.:

VSG Altglienicke: Marcus Rickert - Julian Austermann, Kevin Pannewitz, Francis Banecki (78. Fardi Shahin Radjabali), Denis Mrkaljevic - Philipp Wanski, Fabi- an Fritsche - Dennis Meng, Adrijan Antunovic, Sabit Alimanovic (88. Didar Muhedeen) - Pascal Matthias (82. Dennis Kutrieb) - Trainer: Simon Rösner, Dennis Kutrieb

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mansfeld, Stefan Krause, David Hahn, Max Seeger (59. Omar Stephan Thom) - Philipp-Maximilian Werner, Lukas Rehbein (72. Josip Ivic) - Tino Istvanic (82. Tom Heinrich), Christopher Lennon Skade - Marinko Becke - Martin Zurawsky - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Pascal Matthias  (21.), 2:0 Adrijan Antunovic (43.), 3:0 Pascal Matthias (46.), 4:0 Pascal Matthias (58.), 5:0 Pascal Matthias (80.)

Schiedsrichter: Christian Tendyck (Sportfreunde Charlottenburg-Wilmersdorf 03) 1. Assistent: Sven Schröder 2. Assistent: Alexander Asante

Zuschauer: 55 zahlende Zuschauer (Samstag, den 28.11.2015 um 14:00 Uhr im Stadion Altglienicke)

Gelbe Karten: Kevin Pannewitz (68.), Dennis Meng (84.) / Tino Istvanic (24. - 2. GK), Marinko Becke (60. - 3. GK), David Hahn (80. - 3. GK)
This page created with Cool Page.  Click to get your own FREE copy of Cool Page!
SD Croatia Berlin gegen BFC Dynamo U23 2:0 am 19.08.15:

Kein Fuwobericht!
 
SD Croatia Berlin: Martin Gromotka - Martin Helfert (46. Mehmet Uzuner), Ante Zore, Kenan Demir, Celal Delikaya - Cemal Sahin, Ivica Vukadin - Ömer Toktu- mur, Luka Kujundzija (85. Tobias Schesny), Karol Pähler - Martin Lezaic (78. Marko Rezic) - Trainer: Christian Tendyck

BFC Dynamo U23:  Kevin Sommer - Kevin Hetzel (72. Tom Heinrich), Stefan Krause, Nico Paepke, Max Seeger - Jeffrey Gleisinger, Marinko Becke - Tino Istva- nic, Christopher-Lennon Skade - Joey Breitfeld (28. Antrew Lubega) - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Mehmet Uzuner (60.), 2:0 Martin Lezaic (76.)

Schiedsrichter: Christian Tendyck (Sportfreunde Charlottenburg-Wilmersdorf 03) 1. Assistent: Ben Gotthardt 2. Assistent: Dr. Severin Fischer

Zuschauer: 180 zahlende Zuschauer (Mittwoch, den 19.08.2015 um 18:30 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion)

Gelbe Karten: Martin Lezaic (58.), Luka Kujundzija (62.), Ömer Toktumur (73.) / Christopher-Lennon Skade (45. - 1. GK), Kevin Sommer (90. + 1. - 1. GK)
Fußball-Woche
BFC Dynamo U23 gegen BSV Eintracht Mahlsdorf 1:0 am 23.08.15:

ISTVANIC GLÜCKT TOR DES TAGES! Passfolgenüber mehrere Stationen waren zumindest in der ersten Halbzeit Mangelware. Das Spiel lebte von den Zwei- kämpfen, in denen überwiegend die Abwehrspieler die Oberhand behielten. Die Bälle wurden in der Regel hoch in die gegnerische Hälfte geschlagen. Nur selten mussten auch die Torhüter eingreifen, weil ihnen die Vorderleute die Arbeit abnahmen. Insgesamt besaß Dynamo ein leichtes Übergewicht, was auch in der Mehrzahl der Angriffsaktionen zum Ausdruck kam. Gleich zu Beginn musste Eintracht-Torhüter Müller sein Können beweisen, als er sich Breitfeld entgegenwarf (6.). Nach 23 Minuten musste auch Sommer im Tor der Gastgeber eine brenzlige Situation bereinigen, als Heller von Kohlmann gut bedient wurde, aber am Keeper nicht vorbeikam. Während bei der Eintracht weder Zorn noch Heller richtig ins Spiel kamen, gefielen die Angreifer Thom und Istvanic bei den Gastgeber durch ihre Antrittsschnelligkeit. Die zweite Hälfte brachte dann auch eine Tempoverschärfung. Zemlin scheiterte an Som- mer (47.), während auf der Gegenseite Thom nach einem Flankenlauf von Istvanic aus abseitsverdächtiger Position der Mahlsdorfer Abwehr davon und traf zum 1:0. Jetzt mussten die Gäste aufmachen, Feiler verstärkte den Sturm. Aber so sehr sich auch Heller und Zorn mühte, es lief wenig zusammen. Die besseren Möglichkeiten erarbeitete sich Dynamo, doch Breitfeld, Istvanic und Lubega blieben bei allem Eifer im Abschluss zu unentschlossen. Am Ende handelte sich Kohlmann noch eine Rote Karte ein, als er Lubega umriss.

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Tom Heinrich (89. Steven Zander), Stefan Krause, David Hahn, Max Seeger - Jeffrey Gleisinger (64. Antrew Lubega), Phil- ipp-Maximilian Werner - Tino Istvanic, Joey Breitfeld (76. Kevin Hetzel) - Marinko Becke - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

BSV Eintracht Mahlsdorf: Philipp Müller - Michael Kipp (83. Kay Szczech), Enrico Günther, Felix Klatt, Lukas Krüger - Manuel Zemlin, Martin Kohlmann, Rico Pohlmann (67. Anton Feiler), Nico Englert (46. Christopher John) - Christoph Zorn, Matthias Heller - Trainer: Torsten Boer

Torfolge: 1:0 Tino Istavanic (58.)

Schiedsrichter: Marcel Richter (SC Union Südost 1924) 1. Assistent: Pascal Wien 2. Assistent: Sebastian Hirsch

Zuschauer: 45 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 23.08.2015 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Tom Heinrich (11. - 2. GK), Max Seeger (68. - 1. GK), David Hahn (73. - 1. GK) / John Christopher (66.), Manuel Zemlin (68.), Kay Szczech (90. + 2.)

Rote Karte: - / Martin Kohlmann (86.)
BFC Dynamo U23 gegen Mariendorfer SV II 6:0 am 06.09.15:

Kein Fuwobericht:

BFC Dynamo U23: Paul Gärtner - Ismaili Kujtim, Stefan Krause, David Hahn, Urim Nerjovaj - Josip Ivic (60. Philipp-Maximilian Werner), Nico Paepke (75. Stilivan Mitov) - Tom Heinrich (68. Youssef Khanjar), Jeffrey Gleisinger - Joey Breitfeld - Kushtrim Nerjovaj (88. mit Krampf raus) - Trainer: Dirk Reckewitz

Mariendorfer SV II: Kai Lassonczyk - Patrick Werner (78. Daniel Zimmermann), Ingo Rellermeier (68. Bosko Mitrovic), Vincent Kraus, Simon Schindler - Mar- tin Paul, Marvin Owusu Achiaw - Joschka von der Still, Cristof Laratta - Marc Schaelickem Lionel Krampah - Trainer: Michael Becker

Torfolge: 1:0 Kushtrim Nerjovaj (49.), 2:0 Tom Heinrich (53.), 3:0 Kushtrim Nerjovaj (59.), 4:0 Joey Breitfeld (69.), 5:0 Joey Breitfeld (74.), 6:0 Philipp-Maximilian Werner (90.)

Schiedsrichter: Abdul Afu Katerji (FC Arminia 77 Heiligensee) 1. Assistent:  - 2. Assistent: -

Zuschauer: ca. 30 Zuschauer bei freiem Eintritt (Sonntag, den 06.09.2015 um 14:10 Uhr auf dem ganz neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten: David Hahn (40. - 1. GK), Tom Heinrich (62. - 1. GK) / Vincent Krause (62.), Lionel Krampah (62.), Joschka von der Still (89.)
VfB Hermsdorf Berlin gegen BFC Dynamo U23 0:2 am 13.09.15:

WERNER BRICHT DEN BANN! Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ging der Erfolg der Gäste in Ordnung. Mit einem schönen Freistoß, den Wernerüber die Hermsdorfer Mauer zirkelte, brach der Sechser von Dynamo den Bann und legte den Grundstein für den 2:0 (0:0)-Sieg der Gäste. Es war eine etwas langweilige erste Hälfte: Hermsdorfer Kampfkraft gegen das technisch gewiefte Spiel des BFC. Die Torchancen waren an den Fingern ei- ner Hand abzuzählen: Nach einer Ecke schoss Al-Moussa knapp am BFC-Gehäuse vorbei (14.). Auf der Gegenseite rettete Schumann vor dem heranstürm- enden Skade (25.). Es folgte eine kuriose Szene in der 40. Minute: Der Ball war zwischen dem herausgelaufenen Schumann und Skade versprungen, an- sonsten hätte der BFC-Angreifer das leere Tor vor sich gehabt. Nach dem Seitenwechsel machte der BFC Ernst, zog das Tempo an und zeigte, dass er nicht gewillt war, die Punkte in Hermsdorf zu lassen. Zudem kam mit dem eingewechselten Thom viel Schwung in sein Spiel. Allerdings ließ gerade er die größte Chance aus, schoss am langen Pfosten vorbei (63.). Sein großer Moment aber kam noch. Nach dem schönen Freistoßtreffer von Werner band Thom in der Schlussphase den Sack endgültig zu.


VfB Hermsdorf Berlin: Niklas Schumann - Timo Kleineidan ((80. David Reimer), Lenz Rumöller, Stephan Gerth, Kevon Bornfleth - Jan-Ole Springer, Yassin Al Moussa (67. Martin Haustein) - Charles Duncan, Danny Teichfischer, Patrick Walczuch - Andreas Habedank (89. Frank Tchokoalieu Leimassi) - Trainer: Sa- scha Krakowski

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mannsfeld, Stefan Krause, David Hahn, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Nico Paepke - Tino Istvanic, Marin- ko Becke (73. Joey Breitfeld) - Lukas Rehbein (80. Jeffrey Gleisinger) - Christopher-Lennon Skade (57. Omar Stephan Thom) - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 0:1 Philipp-Maximilian Werner (78.), 0:2 Omar Stephan Thom (86.)

Schiedsrichter: Dominic Kobudzinski (Sportfreunde Kladow) 1. Assistent: Christoph Beblik 2. Assistent: Philip Plutzkat

Zuschauer: 32 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 13.09.2015 um 14:00 Uhr auf dem Sportplatz Seebadstraße)

Gelbe Karten: Timo Kleineidam (62.), Danny Teichfischer (65.), Andreas Habedank (66.), Martin Haustein (85.) / Christopher-Lennon Skade (34. - 2. GK), Lukas Rehbein (79. - 2. GK), Philipp-Maximilian Werner (87. - 1. GK), Jeffrey Gleisinger (90. + 1 - 2.GK)
BFC Dynamo U23 gegen 1. FC Wilmersdorf 1911 4:1 am 20.09.15:

LEIHGABEN SCHIESSEN DIE TORE! Die BFC-Reserve hatte sich mit Mannsfeld, Rehbein und N´Diaye aus dem Regionalligakader verstärkt. Auch Torwart Siege- meyer kam zum Zuge, allerdings musste er verletzungsbedingt nach 30 Minuten schon wieder vom Platz. Der Gastgeber brauchte eine gewisse Anlauf- zeit, ehe die Kombinationen ins Rollen kamen. Dann aber wurde der überraschende Führungstreffer der Wilmersdorfer zum Weckruf. Bevor Ahmetaj nach einem Ballverlust des BFC im Mittelfeld und gutem Rettungsversuch von Keeper Siegemeyer im Nachschuss zum Erfolg kam, hatte Skade bereits zwei Möglichkeiten für die Hausherren versiebt. Die Dynamos dominierten mit Ballbesitz a`la Bayern München das Geschehen. Werner hatte mit einem Freistoß aus 20 Metern kein Glück. Der Ball flog knapp am Pfosten vorbei (27.). Erst Istvanic legte gut auf N´Diaye und der traf aus Nahdistanz (34.). Kurz darauf überwand "Leihgabe" Rehbein den Wilmersdorfer Torwart Korkut aus spitzem Winkel. Nach dem Wechsel wurden die Gäste mutiger, boten dabei den Dynamos aber noch mehr Räume für ihre Kombinationen. Doch so einfallreich die BFC-Reserve auch spielte, vor dem gegnerischen Strafraum fehlte der letzte Biss. Was allein N´Diaye durch seinen körperlichen Einsatz erarbeitete, wurde durch viel Hektik vor dem Tor wieder zunichte gemacht. Gut war seine Vorarbeit auf Rehbein, der zum 3:1 einköpfte. Schließlich gelang N´Diaye noch ein weiterer Treffer, während die Gäste zum Schluss froh waren, nicht noch höher verloren zu haben. Es hätte gut und gerne noch einige Tore mehr geben können, wenn Skade und N´Diaye konzentrierter zur Sache ge- gangen wären.

BFC Dynamo U23: Tim Siegemeyer (32. Kevin Sommer) - Robin Mannsfeld, Stefan Krause, David Hahn (80. Kevin Hetzel), Max Seeger - Lukas Rehbein, Phi- lipp-Maximilian Werner - Tino Istvanic (66. Tom Heinrich), Joey Breitfeld, Christopher-Lennon Skade - Djibril N'Diaye - Trainer: Dirk Reckewitz

1. FC Wilmersdorf 1911: Omürcan Korkut - Dustin Abdel-Meguid (60. Tolunay Aydin) , Murat Alan, Emre Atdere, Sebastian Mettel - Erdogan Davaslioglu, Yu- suf Cebeci - Kushtrim Ibrahimi, Leonard Ahmetaj (75. Ronny Abdallah) - Georgios Mikelatze, Beyazit Taflan (57. Emre-Eyüp Onal) - Trainer: Michael Michels

Torfolge: 0:1 Leonard Ahmetaj (28.), 1:1 Djibril N'Diaye (35.), 2:1 Lukas Rehbein (39.), 3:1 Lukas Rehbein (67.), 4:1 Djibril N'Diaye (74.)

Schiedsrichter: Sebastian Hornig (Friedrichshagener SV 1912) 1. Assistent: Yasar Gözüdok 2. Assistent: Ansgar Schneider

Zuschauer: 85 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 20.09.2015 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: David Hahn (55. - 2. GK), Lukas Rehbein (87. - 3. GK) / Dustin Abdel-Meguid (36.)
Köpenicker SC gegen BFC Dynamo U23 0:3 am 25.09.15:

SKADE EBNET WEG ZUM SIEG! Schlusslicht KSC muss weiter auf die ersten Heimpunkte in dieser Saison warten. Die U23 des BFC bleibt dagegen in der Er- folgsspur, feierte bereits den fünften Sieg am Stück. Der Dynamo-Dreier war verdient. Die Gäste traten kompakt auf und überzeugten spielerisch. Sie agierten ballsicher und setzten ihre Spitzen gut ein. Zum Matchwinner avancierte der 19-Jährige Skade, dessen Doppelpack den Weg ebnete. Stark auch Werner, der viele Ballkontakte hatte und gute Pässe spielte. Das Spiel stand für den KSC unter keinen guten Vorzeichen, denn die komplette Abwehrreihe fiel aus. Kapitän Naujoks und Schendzielorz fehlten ebenso wie Nischwitz und Nickam. Zudem war Wesselhöfft angeschlagen, konnte nur von der Bank kommen. "Ich musste lauter unerfahrene Jungs hinten reinstellen", so Trainer Udo Richter. "aber sie haben ihre Sache bravourös gemacht." Recht hatte er. Die Köpenicker machten ein ansprechendes Spiel, hielten gegen eine gut aufspielende BFC-Reserve ordentlich dagegen und erarbeiteten sich selbst Chancen. Die beste hatte Sangare in der ersten Hälfte, doch sein Schuss klatschte nur an den Pfosten. Trotz der Pleite zog Richter ein positives Fazit: " Man sieht deutliche Fortschritte, die Jungs sind auf einem guten Weg."


Köpenicker SC: Eric Niendorf - Julian Marczinik, Maximilian Friedrich, Paul Barz (48. Joel Mittelstädt), Lars Fiedler (46. Max Wesselhöfft) - Robert Szczegula, Hassan Ochodi - Janathan Schwarz (68. Cedric Kärcher), Anton Fischer,  Oumar Lamine Sangare - Till Dietrich - Trainer: Udo Richter

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Jeffrey Gleisinger (84. Urim Nerjovaj), Stefan Krause, David Hahn, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Nico Paepke (81. Steven Zander) - Tino Istvanic, Christopher-Lennon Skade - Joey Breitfeld - Marinko Becke (68. Omar Stephan Thom) - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 0:1 Christopher-Lennon Skade (4.), 0:2  Christopher-Lennon Skade (24.), 0:3 Christopher-Lennon Skade (86.)

Schiedsrichter: Marcel Mallassa (Berliner FC Südring) 1. Assistent: Gunnar Mielenz 2. Assistent: Sebastian Winkler

Zuschauer: 45 zahlende Zuschauer (Freitag, den 25.09.2015 um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz Wendenschloßstraße)

Gelbe Karten: Hassan Ochodi (41.), Maximilian Friedrich (79.) / Nico Paepke (49. - 1. GK)
BFC Dynamo U23 gegen SV Tasmania Gropiusstadt 1973 1:1 am 04.10.15:

JOKER THOM ALS VORBEREITER! Die beiden Spitzenmannschaften lieferten sich eine gutklassige Partie, in der die Gäste vor dem Wechsel mehr Torgefahr entwickelten und verdient in Führung gingen. Der BFC besaß mehr Ballbesitz, doch die Angriffe endeten durchweg am gegnerischen Strafraum. Stets war für die Gastgeber bei der von Bähr gut organisierten Deckung der Tasmanen Endstation. Im zweiten Abschnitt konnte sich Dynamo steigern und verdien- te sich dadurch die Punkteteilung. Penava sorgte, nach einem Freistoß von Rogoli, mit seinem Schuss am zweiten Pfosten für die Führung. Der Ball war vorher lange in der Luft. Bähr mit einem Alleingang über das gesamt Feld, der erst an der Torlinie gestoppt wurde, für die erste Möglichkeit der Tasma- nen gesorgt (5.). Auch Januschowski verstolperte einige gute Chancen. Die beste Gelegenheit bot sich den Dynamos, als sich Becke mal lösen konnte, aber im letzten Moment gebremst wurde (42.). Die BFC-Angreifer verzettelten sich oft in Dribblings und entschlossen sich zu spät zum Abschluss. Nach der Pause verstärkten die Hausherren den Druck. Die Neuköllner verloren etwas den Faden, foulten zu oft in den Zweikämpfen und bauten den Gegner auf. Als BFC-Trainer Dirk Reckewitz dann Thom einwechselte, bereitete der frische Mann mit einem tollen Pass auf Becke den Ausgleich. Danach schien sich die Waage zugunsten der Dynamos zu heben, die aber versäumten nachzulegen. So bekamen die Gäste das Spiel wieder in den Griff, El-Moghrabi hätte das Spiel entscheiden können, doch er scheiterte ebenso wie Demir an zu großer Hast beim Abschluss. Auch Lubega auf der Gegenseite machte es nicht besser, es blieb beim Unentschieden.

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mannsfeld, Nico Paepke, David Hahn, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Lukas Rehbein - Tino Istvanic (72. Antrew Lubega), Christopher-Lennon Skade (56. Omar Stephan Thom, 85. Jeffrey Gleissinger) - Joey Breitfeld - Marinko Becke - Trainer: Dirk Reckewitz

SV Tasmania Gropiusstadt 1973: Robert Schelenz - Zvonimir Penava, Lukas Bähr, Ronny Ermel, Yildirim Tokmak - Aleksandar Marjanovic (65. Emre Demir),  Mark Schmidt (90. Markus Mätschke), Salvatore Rogoli, Mehmet Okan Kirli, Philip Januschowski - Arafa El-Moghrabi - Trainer: Mario Reichel

Torfolge: 0:1 Zvonimir Penava (28.), 1:1 Marinko Becke (57.)

Schiedsrichter: Fabian Qualmann (SC Staaken 1919) 1. Assistent: Stephan Schenke 2. Assistent: Raphael Gieseler

Zuschauer: 100 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 04.10.2015 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Antrew Lubega (73. - 1. GK), Lukas Rehbein (90. + 2. - 4. GK) / Lukas Bähr (37.), Arafa El-Moghrabi (39.), Aleksandar Marjanovic (58.), Yildirim
SV Stern Britz 1889 II gegen BFC Dynamo U23 1:4 am 11.10.15:

Kein Fuwobericht:


SV Stern Britz 1889 II: Daren Marcel Framke - Akram Ali Ibrahim, Clarence-Gilbert Heinze, Marlon Benkmann, Benjamin Bredemeyer - Marco Mizera, Justin Ehling (75. Daniel Marinkovic), Marcel Sasse (57. Eike Drescher) - Nils Daniel Borkenhagen, Marcel Ludwig (60. Marc Gnatowski), Jonas Heinreich - Trainer: Süleyman Kilic

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Ismaili Kujtim, Nico Paepke, David Hahn, Urim Nerjovaj - Marinko Becke, Josip Ivic (65. Stilivan Mitov) - Tom Heinrich, Jeff- rey Gleisinger (53. Youssef Khanjar) - Kevin Hetzel (75. Max Seeger) - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 0:1 Omar Stephan Thom (48.), 0:2 Marinko Becke (41.), 0:3 Kevin Hetzel (50.), 1:3 Justin Ehling (62. FE), 1:4 Omar Stephan Thom (70.)

Schiedsrichter: Bernd Flanderka (Berliner SC Kickers 1900) 1. Assistent: Werner Fahrentholz (SV Stern Britz 1889) 2. Assistent: Daniel Thiel (BFC Dynamo)

Zuschauer: ca 30 Zuschauer bei freiem Eintritt (Sonntag, den 11.10.15 um 11:25 Uhr auf Sportplatz An der Windmühle)

Gelbe Karten: Marco Mizera (63.) / Omar Stephan Thom (85. - 1. GK)

Besonderheit: Omar Stephan Thom schießt Foulelfmeter daneben (45. + 1.)
TSV Rudow 1888 Berlin gegen BFC Dynamo U23 2:1 am 18.10.15:

BROWN RECHTFERTIGT VERTRAUEN! Jubel beim Schlusspfiff an der Stubenrauchstraße: Dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung bezwang der TSV Rudow verdient die höher ambitionierten Dynamos und beendete seine Durststrecke mit nur einem Punkt aus den letzten fünf Partien, während die Gäste erstmals seit dem zweiten Spieltag (0:2 bei Croatia) wieder einmal als Verlierer den Platz verließen. Von Beginn an zeigten die Gastgeber leiden- schaftlichen Einsatz, sie kauften dem Gegner mit gesunder Härte frühzeitig den Schneid ab und stellten die eigene Hälfte geschickt zu. Zwar besaßen die Hohenschönhausener gefühlte 80 Prozent Ballbesitz, gefährlich in den TSV-Strafraum kamen sie trotzdem nicht. Zudem spielte den Rudow- ern das frühe 1:0 in die Karten, um die Defensive weiter zu stärken und mit gelegentlichen Kontern Nadelstiche zu setzten. Der Minutenzeiger hatte sich im zweiten Ab- schnitt noch nicht zweimal gedreht, da stand es 2:0. Matusczyk erkämpfte sich einsatzstark den Ball, Brown verwertete seine Eingabe. Apropos Thomas Brown: Der Stürmer rückte erst beim Warmmachen anstelle des verletzten Holtz in die Startelf und rechtfertigte nicht nur wegen seinem Treffers das Vertrauen seines Trainers. Seine Laufbereitschaft und sein Einsatzwille waren vorbildlich. Er verausgabte sich bis zur letzten Minute, ehe er (auch um den eigenen Applaus zu bekommen) ausgewechselt wurde.

TSV Rudow 1888 Berlin: Christopher Ottho - Mert Aslan, Dennis Cuhls, Raphael Godau, Maxim Matusczyk - Jan-Hendrik Wittmann, Benjamin Schlüter, Marco Möckel, Kamil Czuba - Thomas Brown (90. + 1. Robin Singh), Alan Frazer (56. Marcel Bünsow) - Trainer: Thorsten Beck

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Jeffrey Gleisinger, Nico Paepke, David Hahn, Max Seeger - Lukas Rehbein, Marinko Becke - Tino Istvanic, Christopher Lennon Skade (61. Antrew Lubega) - Joey Breitfeld (78. Steven Zander) - Djibril N'Diaye - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Alan Frazer (15.), 2:0 Thomas Brown (47.), 2:1 Djibril N'Diaye (65.)

Schiedsrichter: Manuel Gieseler (1.FC Lübars) 1. Assistent: Jörg Schäfer 2. Assistent: Yasar Gözüdok

Zuschauer: 106 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 18.10.2015 um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Stubenrauchstraße)

Gelbe Karten: Benjamin Schlüter (30.), Alan Frazer (45.), Marco Möckel (57.), Thomas Brown (71.), Dennis Cuhls (80.), Marcel Bünsow (83.), Jan-Hendrik Witt- mann (90.) / Kevin Sommer (83. - 2. GK), Jeffrey Gleisinger (90. + 1. - 3. GK)
BFC Dynamo U23 gegen BSV Al-Dersimspor 4:1 am 01.11.15:

DYNAMO II HÖRT DEN WECKRUF! Die U23 des BFC Dynamo gewann auch in der Höhe verdient und schoss Al-Dersimspor noch tiefer in die Krise. Es war be- reits die siebte Niederlage in Serie für die Gäste. Matchwinner war Regionalliga-Leihgabe "Dieter" N´Diaye mit einem Doppelpack. Die Gastgeber begannen sehr flott und gaben klar den Ton an. Allerdings versäumten sie es, bereits im ersten Durchschnitt die Fronten zu klären. Das Team um Kapitän Werner ließ einige Hochkaräter liegen. "Wir hätten mit einer 4:0- oder 5:0-Führung in die Pause gehen müssen", sagte BFC-Coach Dirk Reckewitz. Nach der Pause kamen die Kreuzberger besser ins Spiel - und zum Anschlusstreffer. Der Weckruf für den BFC, der in der Folge wieder das Zepter in die Hand nahm. Die Platzher- ren zeigten wieder mehr Spielwitz, erzeugten mehr Druck und spielten zielstrebig auf das dritte und vierte Tor. Wenn man ihnen etwas vorwer- fen will, dann, dass sie zu wenig Kapital aus ihren deutlichen Chancenplus schlugen: Der BFC hätte gegen Al-Dersimspor etwas für die Tordifferenz machen können, ja müssen.

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mannsfeld, Stefan Krause, David Hahn, Nils Göwicke - Philipp-Maximilian Werner, Nico Paepke (84. Omar Stephan Thom) - Tino Istvanic (68. Jeffrey Gleisinger), Christopher Lennon Skade - Joey Breitfeld (62. Marinko Becke) - Djibril N'Diaye - Trainer: Dirk Reckewitz

BSV Al-Dersimspor: Mustafa Kakakci - Mohammed El-Kassem, Gökhan Bekkaya, Serdar Sezgin, Ahmet Can Sahin - Ken Erdogan (55. Önder Senkaya), Ilter Senkaya, Hüsejin Ali Kaloglu, Onurcan Üremis - Firat Karaduman (84. Evran Habib Emre), Ardahan Urbayar (78. Savas Gedikli) - Trainer: Erkan Erdogan

Torfolge: 1:0 David Hahn (14.), 2:0 Djibril N`Diaye (36.), 2:1 Ardahan Urbayar (55.), 3:1 Christopher Lennon Skade (73.), 4:1 Djibril N`Diaye (81.)

Schiedsrichter: Philipp Kutscher (VfB Fortuna Biesdorf 1905 ) 1. Assistent: Pascal Wien 2. Assistent: Jörg Tennstedt

Zuschauer: 55 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 01.11.2015 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Stefan Krause (58. - 1. GK), Nico Paepke (67. - 2. GK), Christopher Lennon Skade (84. - 3. GK), Jeffrey Gleisinger (89. - 5.GK - ein Spiel gesperrt) / Hüsejin Ali Kaloglu (19.), Gökhan Bekkaya (84.)
S.C. Charlottenburg gegen BFC Dynamo U23 1:3 am 08.11.15:

DAS AUS FÜR TRAINER UPMEIER! Verliert der Vorletzte gegen den Tabellenzweiten 1:3 und ist dabei lange Zeit zumindest gleichwertig, geht man meist so- fort zur Tagesordnung über. Nicht so beim SC Charlottenburg. Denn der neunten Saisonniederlage gegen einen eher durchschnittlichen BFC Dynamo fol- gte keine Stunde danach der Paukenschlag: Es kam das Aus für Trainer Bernd Upmeier und dessen Assistenten Goran Ilic. "Wir bedanken uns bei Bernd Upmeier für eine knapp fünfjährige gute Zusammenarbeit. Er ist schließlich unser Aufstiegstrainer", sagt Nicolas Wolff, der Vorstandsvorsitzende der Fußball-Abteilung, "aber wir haben uns entschlossen, neue Reize zu setzten." Damit gerät in den Hintergrund, dass die Gastgeber dem Favoriten lange Zeit Paroli boten und zunächst sogar die besseren Chancen vor allem durch Berezovschi (Kopfball an den Pfosten) hatten. Zum einen fehlte mal wieder das Quäntchen Glück, zum anderen wurden Fehler knallhart bestraft. So kam Dynamo fast aus dem Nichts zur Führung und später zum 2:0. Dabei war das Spiel bis zum Elfmeter und dem daraus resultierenden 0:3 weitgehend offen. Kurios dann das 1:3 durch Bauer, der eigentlich der Ersatz-Keeper ist und der SSC-Personalnot geschuldet in Torjägermanier traf.


S.C. Charlottenburg: Marc Regeler - Colin Greiser, Martin Juchheim, Leo Baumgartner, Enver Akis (77. Bereket Gebreselassie) - Patrick Upmeier, Benjamin Keelan - Shane Ogilvie, Abou-David Cham (71. Lukas Wohlatz), Herbert Donkor - Marian Berezovschi (84. Yannick Bauer) - Trainer: Bernd Upmeier

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mannsfeld, Stefan Krause, Rico Steinhauer, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Lukas Rehbein - Tino Istvanic (67. Marinko Becke), Christopher Lennon Skade (84. Josip Ivic) - Joey Breitfeld - Nico Paepke (79. Omar Stephan Thom) - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 0:1 Nico Paepke (31.), 0:2 Marinko Becke (75.), 0:3 Philipp-Maximilian Werner (83. FE), 1:3 Yannick Bauer (88.)

Schiedsrichter: Katia Kobelt (SV Müggelpark Gosen) 1. Assistent: Annett Unterbeck 2. Assistent: Daniel Schnapp

Zuschauer: 43 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 08.11.2015 um 14:00 Uhr im Mommsenstadion)

Gelbe Karten: Patrick Upmeier (65.) / Tino Istvanic (50. - 1. GK)
BFC Dynamo U23 gegen  BSV Eintracht Mahlsdorf II 3:4 am 15.11.15:

Kein Fuwobericht:

BFC Dynamo U23: Paul Gärtner - Max Seeger, Stefan Krause, Nico Paepke, Urim Nerjovaj - Philipp-Maximilian Werner, Jeffrey Gleisinger - Moritz Schöps (75. Brian Senf), Tom Heinrich (72. Enis Duraj) - Josip Ivic - Kushtrin Nerjovaj - Trainer: Dirk Reckewitz,

BSV Eintracht Mahlsdorf II: Felix Linsel - Sebastian Simon, Sven Wolf, Marcel Gläser, Tino Löst - Alexander Erlach (81. Mirko Seefeld) , Robert Maraszkiewicz, Daniel Hölle, Thomas Korn - Matthias Heller (90. Marlon Katona), Dmytro Shlyakhta (89. Christian Gliewe) - Trainer: Jörg Horländer

Torfolge: 0:1 Dmytro Shlyakhta (20.), 1:1 Josip Ivic (21.), 2:1 Kushtrim Nerjovaj (24.), 3:1 Josip Ivic (28.), 3:2 Robert Maraszkiewicz (36.), 3:3 Robert Maraszkie- wicz (60.), 3:4 Matthias Heller (70.)

Schiedsrichter: Matthias Wittchen (Berliner TSC) 1. Assistent: Alexander Terzibaschian 2. Assistent: Jacob Slotta

Zuschauer: ca 40 Zuschauer bei freiem Eintritt (Sonntag, den 15.11.2015 um 11:00 Uhr auf dem ganz neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten: Philipp-Maximilian Werner (58. - 1. GK), Kushtrim Nerjovaj (61. - 1. GK) / Daniel Hölle (66.), Matthias Heller (86.)
BFC Dynamo U23 gegen Füchse Berlin Reinickendorf 0:4 am 22.11.15:

DYNAMOS BREITFELD SIEHT ROT! Das war ein schwarzer Tag für Dynamo II. In der ersten Halbzeit klar überlegen wurden die Gastgeber klassisch ausge- kontert. Und nach der Roten Karte gegen den bei einer Rudelbildung tätlich werdenden Breitfeld verloren sie ihre Linie. Immer konfuser gelang ihnen nichts mehr, das nutzten die Gäste schließlich zum überraschenden und in der Höhe letztlich verdienten Sieg. Das Anrennen der Dynamos auf das Thiel- mann ausgezeichnet gehütetem Tor der Füchse brachte zwar eine Reihe von Chancen, aber keinen zählbaren Erfolg. Istvanic, Paepke, Breitfeld und Glei- singer versuchten ihr Heil mit Schüssen aus allen Lagen, doch Thielmann hielt, was zu halten war. Den Rest besorgten seine Vorderleute, wobei Peu- schel dem Dynamo-Angreifer N´Diaye kaum einen Stich ließ. Die Gäste hätten durch Haubitz bereits nach zwölf Minuten im Anschluss an einem Eckball in Führung gehen können, aber sein Schuss aus fünf Metern ging über die Latte. Als Philipp Trampisch aus der eigenen Hälfte loslief, nicht energisch genug attackiert wurde und aus 20 Metern abzog, lag Dynamo plötzlich 0:1 zurück. Kurz nach der Pause holte BFC-Torhüter Sommer den durchlaufenden Rickler von den Beinen. Haubitz verwandelte den Elfmeter sicher. Die Füchse wurden in der Abwehr immer sicherer und beschworen durch Konter mehr Gefahr für das Dynamo-Tor herauf. Die Angriffe der Gastgeber endeten hingegen vor dem Strafraum des Gegners, man versuchte zu viel auf eigene Faust und verlor auch die Zweikämpfe im entscheidenden Moment. Als Dynamo nur noch zu zehnt auf dem Platz stand, besorgten Przesang und Akkoyonlu den endgültigen K.o. für die Platzherren.


BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mansfeld, Stefan Krause, Nico Paepke, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Jeffrey Gleisinger (81. Josip Ivic) - Tino Istvanic, Christopher Lennon Skade (64. Marinko Becke) - Joey Breitfeld - Djibril N'Diaye (74. David Hahn) - Trainer: Dirk Reckewitz

Füchse Berlin Reinickendorf: André Thielmann - Maximilian Weyer, Sven Peuschel, Batuhan Karadeniz (75. Tobias Normen Hampel), Julian Barsch - Philipp Sommerfeld, Steven Haubitz, Philipp Tramisch, Felix Tramisch (88. Birol Cubukcu) - Nick Przesang, Felix Rickler (69. Abdülkerim Akkoyunlu) - Trainer: Guido Perschk

Torfolge: 0:1 Philipp Tramisch (32.), 0:2 Steven Haubitz (47. FE), 0:3 Nick Przesang (82.), 0:4 Abdülkerim Akkoyunlu (89.)

Schiedsrichter: Marcel Mallassa (Berliner FC Südring) 1. Assistent: Johann Schwarz 2. Assistent: Ceyhun Aydin

Zuschauer: 35 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 22.11.2015 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Kevin Sommer (47. - 3. GK) / Steven Haubitz (62.), Batuhan Karadeniz (72.)

Rote Karte:
Joey Breitfeld (62.) / -
BFC Dynamo U23 gegen BFC Preussen 1894 0:5 am 06.12.15:

ROBBEN GIBT DIE RICHTUNG VOR! Nach etwas holprigem Beginn beider Teams war es die Ruhe des erfahrenen Torjägers René Robben bei Strafraumsze- nen, die dem Spiel einen entscheidenden Verlauf gab. Seine beiden Treffer, innerhalb von 13 Minuten erzielt, sorgten für die Stärkung des Selbstbe- wusstseins der Steglitzer gegen die läuferisch und in Mittelfeldduellen gleichwertigen Gastgeber. Vor allem dank Robben sieht der 5:0-Erfolg Preussens beim BFC Dynamo nicht nur überzeugend aus, er ist es auch. Deutliche Niederlagen ohne eigenen Torerfolg scheinen die Spezialität Dynamos zu werden. Nach dem 0:4 vor vierzehn Tagen und dem 0:5 bei Altglienicke folgte nun erneut ein Heimspiel zum Vergessen. Das ist besonders deshalb nicht leicht zu verstehen, weil die kompromisslose Innenverteidigung um den souveränen Hahn nicht so schlecht stand, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Das auf- merksame Spiel der Preussen brachte daher nicht nur Co-Trainer Stefan Malchow in Rage: "Sie kriegen überall den Fuß hin, ich drehe durch", rief er sei- nen Reservespielern zu. Der sehr dynamische Martin Zurawsky und Omar Thom kamen einfach nicht zum Torschuss. Das Gästeteam, zwar von Beginn an früh im eigenen Strafraum attackiert, war dabei aber noch großzügig in der Chancenverwertung. Direkt nach Robbens Führungstreffer, der später noch mit einem zu lässigen Heber scheiterte, vergab Nicklas Horn einen weiteren Hochkaräter. Einen klaren Vorteil hatte Dynamo nur in der Anzahl der Eckstö- ße. Wir zählten allein sieben in Hälfte eins. Das phasenweise Aufbäumen im zweiten Abschnitt führte nur zu noch mehr Freiheiten der Preussen.


BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mansfeld, Nico Paepke, David Hahn, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Marinko Becke - Tom Heinrich, Tino Istvanic (46. Kushtrim Nerjovaj) - Martin Zurawsky (80. Anhel Karisik) - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

BFC Preussen 1894: Mateusz Mika - Nicolas Michalke, Niklas Neugebauer, Christian Jacobeit (80. Burak Aktas), Nicklas Horn - Damir Coric, Arber Shuleta - Julian von Gliszczynski (75. Hasan Burak Gevsek), Christian Müller - Marcel Berner, Rene Robben (73. Eren Özer) - Trainer: Levend Selim

Torfolge: 0:1 Rene Robben (17.), 0:2 Rene Robben (32.), 0:3 Damir Coric (57.), 0:4 Nicklas Horn (75.), 0:5 Damir Coric (90.)

Schiedsrichter: Eike-Robert Albig (SC Staaken 1919) 1. Assistent: Stephan Schenke 2. Assistent: Philip Plutzkat

Zuschauer: 30 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 06.12.2015 um 13:30 Uhr auf dem ganzen neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten: Philipp-Maximilian Werner (36. - 3. GK), Kushtrim Nerjovaj (68. - 1. GK) / Arber Shuleta (51.)
Steglitzer FC Stern 1900 gegen BFC Dynamo U23 3:0 am 13.12.15:

FELSENBERG ZIELT GANZ GENAU! "Die Tore waren etwas unglücklich aus unserer Sicht. Kämpferisch und spielerisch kann ich meiner Mannschaft aber kei- nen Vorwurf machen", sagte Dynamo-Coach Dirk Reckewitz nach der erneuten Niederlage seiner Mannschaft. In der Tat war die Partie bis zum Führungs- treffer des Gastgebers ausgeglichen. Beide Abwehrreihen ließen zuvor nur wenige Chancen zu: Dynamos Gleisinger konnte aus einem Abwehrfehler (1.) trotz nahezu perfekter Position ebenso kein Kapital schlagen wie El-Rayan, der auf der Gegenseite nur den Pfosten traf (20.). Eine Standardsituation brachte die Gastgeber dann jedoch auf die Siegerstraße. Fortunatos Freistoß aus halblinker Position konnte Dynamo-Torhüter Sommer noch an den Pfosten len- ken. Miesner war jedoch zur Stelle und schob den Abpraller zur Führung ein (40.). Kurz darauf erhöhte El-Rayan auf 2:0 (43.). "Wir haben heute die Tore zum richtigen Zeitpunkt geschossen", befand Stern-Coach Manuel Cornelius. Spätestens mit Tim Felsenbergs Adventsknaller aus über 30 Metern in den Win- kel war die Partie dann kurz nach der Pause endgültig entschieden (50.). Ein paar weitere Chancen ergaben sich zwar für Stern, doch hatten sich beide Mannschaften mit dem Ausgang des Spiels abgefunden und schalteten spürbar einen Gang zurück.:

Steglitzer FC Stern 1900: Simon Slotta - Maurice Froelian, Walid Temiaa, Marcel Miesner, Bastian Fischer - Tim Felsenberg - Domenico Fortunato, Philip Albert (69. George Costa de Lima), Patrick Mattern (77. Eray Altunkemer), Christian Höhne (60. Alexander Kubik) - Nimer El-Rayan - Trainer: Manuel Cornelus

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mansfeld, Nico Paepke, Urim Nerjovaj, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner (73. Simon Roman), Marinko Becke - Tom Heinrich, Christopher Lennon Skade (80. Yousef Khanjar) - Jeffrey Gleisinger - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Marcel Miesner (40.), 2:0 Nimer El-Rayan (43.), 3:0 Tim Felsenberg (75.)

Schiedsrichter: Maximilian Stern (FC Nordost Berlin) 1. Assistent: Stefan Paffrath 2. Assistent: Dimce Djordjevski

Zuschauer: 60 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 13.12.2015 um 12:45 Uhr auf dem Sportplatz Schildhornstraße)

Gelbe Karten: Domenico Fortunato (18.), Maurice Froelian (58.) / Nico Paepke (45. - 3. GK), Marinko Becke (83. - 4. GK)
BFC Dynamo U23 gegen Berliner SC 2:6 am 19.12.15:

DYNAMO BRICHT AUSEINANDER! Dynamo hat nicht in die Spur zurückgefunden. Nach ausgeglichener erster Halbzeit kassierten die Hausherren zwischen der 69. und der 78. Minute vier Gegentreffer und brachen völlig auseinander. Es war eine temporeiche Partie, die beiden Parteien mit offenem Visier an- gingen. Der Sturmtank der Gäste, Norman Guski, lief viel und riss immer wieder Löcher. Schon in der 3. Minute hatte Guski für Außenverteidiger Peitz durchgesteckt, der BFC-Keeper Sommer umkurvte und einschob. Zwei Minuten später war Guski auf dem rechten Flügel durchgegangen, fand aber in der Mitte keinen Mitspieler. Dynamo wehrte sich nach Kräften: Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball von Gleisinger war Thom herangestürmt und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck den Ausgleich. Bis zur Pause versiebte der BSC noch zwei Riesengelegenheiten durch Guski und Arnst (24., 25.). Nach dem Seitenwechsel nahmen die laufstarken Gäste die Dynamo-Abwehr auseinander, im BFC-Strafraum brannte es minutenlang lichterloh. Einzig Sommer stemmte sich mit tollen Paraden gegen die drohende Niederlage, doch beim Doppelschlag von Guski war auch der BFC-Keeper machtlos. Im Nachfassen legte Peitz zum 4:1 nach, Thiele erzielte sogar das 5:1.Da war aber der Drops schon längst gelutscht. Nach dem Gegentreffer setzte Lucas Jokisch mit einem verwandelten Elfmeter den Schlusspunkt zum 6:2.


BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Robin Mansfeld, Nico Paepke, Urim Nerjovaj, Max Seeger (80. Simon Roman ) - Jeffrey Gleisinger, Lukas Rehbein - Tom Heinrich (56. Antrew Lubega), Marinko Becke - Joey Breitfeld - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

Berliner SC: Robin Carly - Jacob Teetzmann, Ferdi Görgen (85. Onur Akarsu), Paul Hock, Maurice Peitz - Robin Kersten, Nicola Thiele - Lucas Jokisch, Louis Arnst, Hagen Jokisch (29. Tim Pöthke) - Norman Guski - Trainer: Andreas Weiß / Martin Maslowski

Torfolge: 0:1 Maurice Peitz (3.), 1:1 Omar Stephan Thom (12.), 1:2 Norman Guski (69.), 1:3 Norman Guski (71.), 1:4 Maurice Peitz (76.), 1:5 Nicola Thiele (77.), 2:5 Robin Mannsfeld (79.), 2:6 Lukas Jokisch (87. FE)

Schiedsrichter: Tim David Horacek (1. FC Wacker Lankwitz 1921) 1. Assistent: Sebastian Hornig 2. Assistent: Tom Channir

Zuschauer: 30 zahlende Zuschauer (Samstag, den 19.12.2015 um 14:00 Uhr auf dem ganzen neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten: Jeffrey Gleisinger (66. - 6. GK), Tom Heinrich (73. - 3. GK), Antrew Lubega (81. - 2. GK) / Maurice Peitz (62.), Ferdi Görgen (83.), Nicola Thiele (87.)
BSV Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Dynamo U23 2:1 am 14.02.16:

MAHLSDORF SIEGT MIT KÖPFCHEN! De Niederlagenserie des BFC Dynamo II hat vorerst auch im neuen Jahr Bestand. Das 1:2 in Mahlsdorf war die nunmehr sechste Schlappe am Stück. Nichtsdestotrotz hatte die Elf, die am Rosenhag vorstellig wurde und dem Tabellendritten alles abverlangte, wenig bis gar nichts mehr mit der Mannschaft zu tun, die noch die letzten fünf Hinrundenpartien mit einem Torverhältnis von 2:23 abgeschenkt hatte. "Es war in der Tat ein Schritt in die richtige Richtung", befand auch BFC-Trainer Dirk Reckewitz. "Hier wäre mindestens ein Punkt möglich gewesen. Wir hatten gerade zu Be- ginn Chancen, um vielleicht sogar mit 2:0 in Führung zu gehen." Im Hinterkopf hatte Reckewitz dabei wohl die Gelegenheiten von Paepke (4.) und vor allem von Werner (26.), dessen Freistoß am Gebälk landete. Just in dieser Phase aber, in der die Hohenschönhausener eigentlich guten Zugriff aufs Spiel hat- ten, brachte Zorn mit seinem 15. Saisontreffer Mahlsdorf in Führung. Kurz nach Wiederbeginn zeichnete dann mit Lubega einer von drei eingesetzten BFC A-Junioren - auch Schöps und Domke können noch dort spielen - für den Ausgleich verantwortlich. Zuletzt hatte Lubega am 1. Spieltag getroffen. Doch keine zehn Minuten später war es erneut ein Kopfball, der Dynamo ins Hintertreffen brachte. Die für Schiedsrichter Jessen schwer zu leitende, weil von vielen Zweikämpfen und Luftduellen geprägte Partie blieb bis zur letzten Sekunde spannend, weil Mahlsdorf gegen Ende beste Chancen ausließ (Zorn, F. Klatt). Reckewitz konstatierte: "Das war ein starker Auftritt. Es fühlt sich eigentlich gar nicht wie eine Niederlage an."

BSV Eintracht Mahlsdorf: Philipp Müller - Christopher John, Thomas Jakubietz, Richard Klatt, Felix Klatt - Rico Pohlmann (63. Manuel Zemlin), Martin Kohl- mann - Nico Englert (77. Kay Szczech), Anton Feiler (90. Michael Kipp), Lukas Krüger - Christoph Zorn - Trainer: Torsten Boer

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Jeffrey Gleisinger, Stefan Krause, Urim Nerjovaj, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Nico Paepke (86. Josip Ivic) - Moritz Schöps (77. Marcel Teske), Christopher Lennon Skade - Marinko Becke - Antrew Lubega - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Christoph Zorn (29.), 1:1 Antrew Lubega (48.), 2:1 Anton Feiler (53.)

Schiedsrichter: Rasmus Jessen (FSV Berolina Stralau 1901) 1. Assistent: Katia Kobelt 2. Assistent: Kai Kaltwaßer

Zuschauer: 38 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 14.02.2016 um 14:00 Uhr auf Kunstrasen vom Sportplatz Am Rosenhag)

Gelbe Karten: Manuel Zemlin (71.) / Max Seeger (34. - 2. GK), Kevin Sommer (60. - 4. GK)
BFC Dynamo U23 gegen SV Empor Berlin 1:4 am 28.02.16:

SOMMER IRRT IM FEBRUAR RUM! Dynamo II wird vom SV Empor gleich kalt erwischt! Nach nur sieben Minuten waren alle Vorgaben von Dynamo-Trainer Dirk Reckewitz Makulatur. Eingedenk der beiden knappen und vielleicht sogar unglücklichen Resultate zum Rückrundenauftakt hatte man beim BFC gehofft, gegen den Lieblingsgegner Empor die Niederlagenserie stoppen zu können. Doch ein Zuordnungsfehler nach einer Ecke, den Riemer am langen Pfosten nutze, und ein Ballverlust vor dem eigenen Strafraum, der Kemter allein vor Sommer in Position brachte, ließen die Chancen der Gastgeber bereits in der Anfangsphase auf ein Minimum schrumpfen. Zwar ließ sich die Reserve des Regionalligisten nach dem Doppelschlag nicht hängen, doch bis au Paepkes Gelegenheit, als er in sehr guter Position noch geblockt wurde, konnte der BFC das gegnerische Tor kaum ernsthaft gefährden. Dagegen schlichen sich im Spielaufbau immer wieder Fehler ein. "Sie versuchten oft flach hinter herauszuspielen, das kam unserem Pressing natürlich entgegen", analysierte Empors Coach Nils Kohlschmidt. Insbesondere der nie zu greifende Nan-Danke lieferte sich ein Privatduell mit Sommer. Der parierte die ersten drei Ver- suche, sah aber schlecht aus, als Nan-danke nach einem etwas unmotivierten Ausflug von Krause von dessen Ballverlust profitierte und Scharlau im Zen- trum bediente. Dieser überwand den umherirrenden Sommer mit einer schönen Direktabnahme. Den Deckel auf das insgesamt sehr faire Derby machte dann Moerer vom Elfmeterpunkt kurz nach Wiederanpfiff, nachdem Wegeners Solo erst im Strafraum regelwidrig gestoppt worden war. Immerhin kon- nte sich Becke noch für seine engagierte Leistung auf dem rechten Flügel belohnen und das Ehrentor erzielen.

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Dennis Yves-Pascal France, Stefan Krause, Urim Nerjovaj, Max Seeger - Nico Paepke, Philipp-Maximilian Werner - Andreas Balaskas (67. Ahmad Chamma), Marinko Becke - Josip Ivic - Artimisio Manuel Gomes Ca - Trainer: Dirk Reckewitz

SV Empor Berlin: Mario Jose Momade - Arnaud Salla, Hendrik Kühn, Christopher Reimer - Robin Moerer (80. Yannick Hoechst), Romeo Paeschke, Dennis Wegner, Birkan Öztek - Tobias Scharlau, Martin Kempter (79. Steven Rajemann), Eduin Nan-Danke (64. Dustin Bernicke) - Trainer: Nils Kohlschmidt

Torfolge: 0:1 Christopher Reimer (3.), 0:2 Martin Kemter (7.), 0:3 Tobias Scharlau (45.), 0:4 Robin Moerer (49. FE), 1:4 Marinko Becke (68.)

Schiedsrichter: Michael Nickusch (SV Grün-Weiß Sellessen 1921) 1. Assistent: Andre Ihrke 2. Assistent: Max Mangold

Zuschauer: 55 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 28.02.2016 um 14:05 Uhr auf dem ganzen neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten: Philipp-Maximilian Werner (85. - 4. GK) / -
BFC Dynamo U23 gegen Steglitzer FC Stern 1900 0:2 am 13.03.16:

MATTERN BRICHT DEN BANN! Stern 1900 holt Dreier bei Regionalliga-Reserve des BFC. Nach einer guten Hälfte, in der zumindest die Null stand, hat Dynamo doch nicht in die Spur zurückgefunden. Stern 1900 zeigte nach der Pause ein gutes Umkehrspiel und verwertete immerhin zwei Möglichkeiten zum ver- dienten Erfolg. Von Beginn an war es eine verteilte Partie auf Augenhöhe mit Möglichkeiten hüben wie drüben. Der laufstarke Simsek hatte sich schön auf der rechten Seite durchgesetzt, konnte aber die erste dicke Chance des Spiels nicht nutzen (8.). Dann schoss Thom auf Pass von Mitov auf der Gegensei- te knapp am langen Pfosten vorbei (23.). Ein zweites Mal hatte sich Simsek schön durchgesetzt, doch unbedrängt schoss er BFC-Keeper Sommer das Le- der in die Arme (27.). Dem 1:0 am nächsten kam Duraj zwei Minuten vor der Pause, nachdem der Ball von der Toraus-Linie klasse zurückgelegt worden war, doch Dynamo-Mittelfeldspieler verzog knapp. Nach dem Seitenwechsel nutze Stern die sich bietenden Räume zum Kontern. Ein Stern-Einwurf wurde noch irgendwie verlängert, Mattern setzte sich klasse durch und ließ Sommer aus zehn Metern keine Chance - auch die Abwehr der Hausherren war überhaupt nicht im Bilde. Dynamo kämpfte unverdrossen weiter um den Ausgleich, zwischen der 71. Und 73. Minute hatten der eingewechselte Teske sowie Nerjovaj gute Möglichkeiten, doch beide scheiterten an Stern-Keeper Slotta. Dann umkurvte El-Rayan Sommer, schob ein und machte so schon den Deckel auf eine umkämpfte Partie. Eine Minute nach seiner Einwechslung erzielte Deiana mit tollem Flugkopfball noch das vermeintliche 3:0, doch der Treffer wurde wegen einer knappen Abseitsentscheidung nicht gegeben.

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Dennis Yves-Pascal France (68. Ahmad Chamma), Marinko Becke, Urim Nerjovaj, Max Seeger - Christian Preiß, Stilivan Mi- tov - Enis Duraj (60. Marcel Teske), Omar Stephan Thom, Christopher Lennon Skade - Andreas Balaskas - Trainer: Dirk Reckewitz

Steglitzer FC Stern 1900: Simon Slotta - Bastian Fischer, Robert Slotta, Tim Felsenberg, Erkut Topcu - Patrick Mattern, Hakan Önal, Christian Höhne, Maurice Froelian (27. Dennis Freyer) - Nimer El-Rayan (81. Giancarlo Deiana), Sami Simsek - Trainer: Manuel Cornelus

Torfolge: 0:1 Patrick Mattern (48.), 0:2 Nimer El-Rayan (75.)

Schiedsrichter: Sven Schröder (VfB Hermsdorf Berlin) 1. Assistent:  Fabian Zastrow 2. Assistent: Timur Froh

Zuschauer: 18 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 13.03.2016 um 14:00 Uhr auf dem ganzen neuen Kunstrasen im Sportforum)

Gelbe Karten: Christopher Lennon Skade (52. - 4. GK) / Tim Felsenberg (45.), Bastian Fischer (73.)
BFC Preussen 1894 gegen BFC Dynamo U23 2:1 am 20.03.16:

KNAPPER  SIEG DANK CAN AKGÜN! Preussen bezwingen Dynamo II in einem zähen Spiel 2:1. Die Zuschauer staunten zu Beginn nicht schlecht. Die Hohen- schönhausener nahmen sofort das Heft in die Hand und setzten sich in der Preussen-Hälfte fest. Einen Schuss von Paepke lenkte Shuleta per Kopf zur Ecke. Die Preussen hatte Mühe, sich zu befreien, aber der erste Angriff führte gleich zum Erfolg, als Akgün die Situation perfekt erfasste und Jacobeits Eingabe verwertete. Kurz darauf prüfte Coric mit einem straffen Schuss den starken Gäste-Keeper Sommer. Die Gäste aber bekamen die Partie wieder in den Griff, agierten auf Augenhöhe und hatten sogar leichte optische Vorteile. Ein Paepke-Schuss aus 25 Metern flitzte knapp am Pfosten vorbei, einen Paepke-Kopfball lenkte Mika mit Mühe zur Ecke und ein Freistoß von Werner flog knapp am Dreiangel vorbei. Auf der anderen Seite war Sommer bei Schüssen von Shuleta auf dem Pfosten, von Gliszczynskis abgefälschten Schuss lenkte er artistisch über den Querbalken. Die Partie blieb auch nach dem Seitenwechsel eher zäh. Isik mühte sich zwar auf der rechten Seite, er ging immer wieder mit nach vorn, aber seine Eingaben waren eine Katastrophe. Schüsse von Shuleta und von Becke wurden jeweils eine sichere Beute der Torhüter. Nach dem schön herausgespielten 2:0 schien die Partie gelaufen, aber die Gäste bäumten sich noch einmal auf. Nach dem Anschlusstreffer warf Dynamo in der Schlussphase alles nach vorn, auch Kevin Sommer schal- tete sich mit ins Sturmspiel ein, aber richtig klare Chancen gab es nicht mehr. "Schade, es wäre zumindest ein Punkt dringewesen", sagte Dynamo-Coach Dirk Reckewitz. "Aber so fahren wir wieder mit einer Niederlage nach Hause." Es war die elfte in Folge.


BFC Preussen 1894: Mateusz Mika - Okan Isik, Ante Zore, Niklas Neugebauer, Christian Jacobeit (69. Joshua Lang) - Damir Coric, Arber Shuleta - Can Ak- gün, Julian von Gliszczynski (60. Rommel Abou-Chaker), Magnus Stahlberg - Rene Robben (60. Eren Özer) - Trainer: Levent Selim

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Jeffrey Gleisinger, Stefan Krause, Urim Nerjovaj, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Nico Paepke - Ahmad Chamma (46. Stilivan Mitov), Marinko Becke - Omar Stephan Thom - Andreas Balaskas - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Can Akgün (7.), 2:0 Can Akgün (66.), 2:1 Marinko Becke (70.)

Schiedsrichter: Fabian Zastrow (FC Hertha 03 Zehlendorf) 1. Assistent: Pascal Wien 2. Assistent: Björn Lahn

Zuschauer: 35 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 20.03.2016 um 12:00 Uhr im Preussen-Stadion)

Gelbe Karten: Ante Zore (90.) / Marinko Becke (44. - 5.GK - ein Spiel gesperrt) / Kevin Sommer (85. - 5.GK - ein Spiel gesperrt)
BFC Dynamo U23 gegen SD Croatia Berlin 1:0 am 24.03.16:

DYNAMO KANN NOCH SIEGEN! Na also, es geht doch! Nach elf Pflichtspielniederlagen in Folge hat Dynamo mal wieder gewonnen. Den letzten Dreier hatte die Reckewitz-Elf am 8. November gegen den SCC eingefahren, durch das 1:0 gegen Croatia ist der freie Fall vorerst gestoppt.

BFC Dynamo U23: Tim Siegemeyer - Max Seeger, Stefan Krause, Rico Steinhauer, Nils Göwecke (73. Marvin Dumke) - Philipp-Maximilian Werner, Jeffrey Glei- singer - Orhan Yildirim, Christopher Lennon Skade - Christian Preiß (46. Omar Stephan Thom) - Andreas Balaskas (64. Nico Paepke) - Trainer: Dirk Reckewitz

SD Croatia Berlin: Cem Kagitci - Kenan Demir, Ivica Vukadin, Matej Husajina, Claude Kameni - Ivan Kikic, Christopher Bräuer (89. Ivan Brzowvic) - Erkut Ergiligür, Ömer Toktumur, Amirreeza Ohadi (70. Celal Delikaya) - Christopher Jeckl (83. Sascha Schrödter) - Trainer: Marco Wilke

Torfolge: 1:0 Omar Stephan Thom (87.)

Schiedsrichter: Tim David Horacek (1. FC Wacker Lankwitz) 1. Assistent: Annett Unterbeck 2. Assistent: Pierre Wawretschka

Zuschauer: 60 zahlende Zuschauer (Donnerstag, den 24.03.2016 um 19:20 Uhr auf dem Oberligaplatz im Sportforum)

Gelbe Karten: Rico Steinhauer (38. - 1. GK), Jeffrey Gleisinger (42. - 8. GK), Nico Paepke (82. - 5.GK - ein Spiel gesperrt) / Matej Husajina (51.), Erkut Ergiligür (58.)
BFC Dynamo U23 gegen VSG Altglienicke 1:0 am 03.04.16:

DJENGOUE SPITZELT DYNAMO INS GLÜCK! Nach zuletzt zwei Unentschieden leistete sich Tabellenführer VSG Altglienicke bei der Zweitvertretung des BFC Dynamo eine insgesamt verdiente 0:1-Niederlage. Es läuft nicht rund beim Spitzenreiter, dafür für den Hohenschönhausern wie am Schnürchen. Der zwei- te Dreier in Folge wurde von den BFC-Fans stürmisch bejubelt. Bei besten Bedingungen spielten beide Mannschaften von Beginn an mit offenem Visier. Die Hausherren versteckten sich keineswegs und spielten mutig auf. Chancen ergaben sich hüben wie drüben. Die größte vergab Altglienickes Ndjock, als er im Strafraum gleich mehrere Spieler des BFC in Okocha-Manier austanzte, den Ball schließlich aber vertändelte. Der leichtfertige Umgang mit den Chancen rächte sich in der 33. Minute, als Dynamo-Mittelfeldspieler Djengoue den Ball nach einer zum Tor hin geschlagenen Freistoßflanke von Werner mit dem rechten Fuß zur 1:0-Führung einschob. Nach der Führung hätten Balaskas (37.) und Gleisinger (39.) noch erhöhen können, scheiterten jedoch teil-  weise an den eigenen Nerven. Die zweite Halbzeit begann mit einer Riesenmöglichkeit für den Tabellenführer, der sich für den zweiten Durchgang wohl einiges vorgenommen hatte. Ddjock gelang es jedoch nicht, den Ball aus guter Position im Tor unterzubringen. In der Folge spielte die junge zweite Mann- schaft des BFC die Führung wie alte Hasen herunter und ließ bis zum Schlusspfiff nichts mehr anbrennen.


BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Joey Breitfeld, Stefan Krause, Björn Brunnemann, Christof Köhne - Nestor Hervé Djengoue, Philipp-Maximilian Werner - Max Seeger (77. Marinko Becke), Jeffrey Gleisinger (90. + 1. Urim Nerjovaj), Marvin Dumke - Andreas Balaskas (90. + 3. Stilivan Mitov) - Trainer: Dirk Recke- witz

VSG Altglienicke: Philipp Landt - Paul Kirstein (66. Ramario Hartwig), Louis-Nathan Stüwe, Didar Muhedeen, Stephan Bremer - Lennart Hartmann , Pascal Matthias (53. Fardi Shahin Radjabali) - Patrick Kroll, Adrijan Antunovic, Sabit Alimanovic - Larry Ndjock (76. Marcel Czekalla) - Trainer: Simon Rösner, Dennis Kutrieb

Torfolge: 1:0 Nestor Hervé Djengoue (33.)

Schiedsrichter: Eike-Robert Albig (SC Staaken 1919) 1. Assistent: Dirk Netzner 2. Assistent: Dimce Djordjevski

Zuschauer: 102 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 03.04.2016 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Nestor Hervé Djengoue (29. - 1. GK), Andreas Balaskas (82. - 1. GK), Philipp-Maximilian Werner (90. + 2. - 6. GK) / Larry Ndjock (28.), Louis-Nathan Stüwe (32.), Patrick Kroll (57.), Didar Muhedeen (65.)
BFC Dynamo U23 gegen VfB Hermsdorf Berlin 4:0 am 10.04.16:

BRUNNEMANN TRIFFT FÜR DIE RESERVE! Die stark abstiegsgefährdeten Gäste aus Hermsdorf schafften es nicht, der Zweitvertretung des BFC Dynamo die doch so notwendigen drei Punkte zu entwenden. Das 0:4 aus Sicht der Gäste war auch in der Höhe verdient. Die Hohenschönhausener behalten ihre gute Form bei, während  die Hoffnung auf den Klassenverbleib für die Hermsdorfer langsam schwindet. Die Partie plätscherte zu Beginn vor sich hin, beide Mannschaften tasteten sich ins Spiel hinein. Der BFC ließ immer mal wieder seine individuelle Klasse aufblitzen. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich das Heimteam in der Hälfte der Hermsdorfer fest. Aber es war ein Freistoß von "Regionalliga-Leihgabe" Brunnemann aus 19 Metern ins Torwarteck, der den BFC in Führung brachte (22.). Hermsdorf brauchte bis zur 35. Minute, bis sich eine Chance im Anschluss an eine Ecke ergab. Dem großgewachsenen Köhne gelang es aber nicht, BFC-Torwart Sommer per Kopfball zu überwinden. Prompt traf Gleisinger wenige Minuten später nach einem kapitalen Ab- wehrschnitzer der Hermsdorfer zur 2:0-Führung (42.). Nach dem Seitenwechsel schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ins Spiel des BFC Dynamo ein. Im Torabschluss mangelte es an Präzision. In dieser Phase gelang es den Gästen aber nicht Kapital daraus zu schlagen. Einzig ein Lattenschuss von Teichfischer stand auf der Habenseite der Gäste. Der BFC spielte zum Ende hin wieder souveräner und markierte noch zwei Treffer.

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Joey Breitfeld, Stefan Krause, Ruben Pilumyan (79. Urim Nerjovaj), Christof Köhne - Nico Paepke, Björn Brunnemann - Max Seeger, Christopher Lennon Skade - Jeffrey Gleisinger (74. Moritz Schöps) - Andreas Balaskas (66. Marinko Becke) - Trainer: Dirk Reckewitz

VfB Hermsdorf Berlin: Christoher Kolodzeycik - Patrick Walczuch, Timo Kleineidam, Dominic Winkens, Fatih Alkilic - Danny Teichfischer, Cameron Clark - Jens Niebuhr (60. Andreas Habedank), Milan Elbe (68. Stephan Gerth) - Jeffrey-Pascal Rempert, Frank Tchokoalieu Leimassi (78. Arslan Asuev) - Trainer: Uwe Großmann / Oliver Münchow

Torfolge: 1:0 Björn Brunnemann (22.), 2:0 Jeffrey Gleisinger (42.), 3:0 Christopher Lennon Skade (78.), 4:0 Christopher Lennon Skade (85.)

Schiedsrichter: Helmut Husmann (1. FC Schönberg) 1. Assistent: Marcel Richter 2. Assistent: Jörg Tennstedt

Zuschauer: 98 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 10.04.2016 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Ruben Pilumyan (59. - 1. GK) / Timo Kleineidam (21.), Milan Elbe (65.), Danny Teichfischer (68.), Fatih Alkilic (75.), Christoher Kolodzeycik (76.), Patrick Walczuch (85.)
1. FC Wilmersdorf 1911 gegen BFC Dynamo U23 4:1 am 17.04.16:

FCW SIEG GEGEN SCHLAPPE DYNAMOS! Der 1. FC Wilmersdorf machte einen weiteren Big Point im Abstiegskampf und hielt die Konkurrenz auf Distanz. Mit einer in der ersten Halbzeit richtig starken Leistung zogen die Jungs von Michael Michels dem zuletzt im Aufwind befindlichen BFC Dynamo II den Stecker. "Mit dem 2:0 waren die Gäste zur Pause sogar noch gut bedient", sagte der SCW-Coach. Einmal hielt Sommer ganz stark gegen Barcic, und Zaimov verzog nach seinem Treffer zum 2:0 zweimal ganz knapp. Nach dem Seitenwechsel kam Dynamo besser in die Partie. Allerdings traf Abdullah für Wilmersdorf, doch der Schiri hatte eine Abseitsstellung gesehen (48.). Mit Ibrahimis 3:0 war die Partie endgültig entschieden, Zaimov mit seinem zweiten Tor und Paep- ke auf der anderen Seite stellten das Endergebnis her.

1. FC Wilmersdorf 1911: Sascha Gernhardt - Alen Pitesa, Maurice Mischer, Emre Atdere, Dustin Abdel-Meguid - Sinan Bozkurt (77. Marcel Janietz), Yusuf Cebeci - Kushtrim Ibrahimi, Denis Barcic (85. Daniel Cmeljesevic), Ronny Abdallah (69. Emre-Eyüp Onal) - Leroy Michael Zaimov - Trainer: Michael Michels

BFC Dynamo U23:
Kevin Sommer - Marlon Neumann, Stefan Krause, Urim Nerjovaj (37. Omar Stephan Thom), Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Nico Paepke - Marinko Becke (82. Simon Roman), Christopher Lennon Skade - Jeffrey Gleisinger - Andreas Balaskas (61. Ahmad Chamma) - Trainer: Dirk Recke- witz

Torfolge: 1:0 Maurice Mischer (15.), 2:0 Leroy Michael Zaimov (20.), 3:0 Kushtrim Ibrahimi (77.), 4:0 Leroy Michael Zaimov (85.), 4:1 Nico Paepke (90. + 2.)

Schiedsrichter: Tom Channir (FSV Fortuna Pankow 1946) 1. Assistent: Sebastian Hornig 2. Assistent: Rene Richter

Zuschauer: 57 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 17.04.2016 um 15:00 Uhr im Volkspark Wilmersdorf)

Gelbe Karten: Marcel Janietz (83.) / Christopher Lennon Skade (53. - 5. GK - ein Spiel gesperrt), Omar Stephan Thom (67. - 1. GK), Kevin Sommer (77. - 6. GK)

Besonderheit: In der 3. Minute eine zweimütige Unterbrechung, weil die Gastgeber sich Leibchen überziehen mussten

Besonderheit:
Co-Trainer Stefan Malchow muss in der 51.Minute hinter der Barriere
BFC Dynamo U23 gegen Köpenicker SC 1:1 am 24.04.16:

SPÄTE TORE IM SPORTFORUM! C. Lehmus gleicht für den KSC in der Nachspielzeit aus. Lange musste der BFC Dynamo II warten, ehe der Ball doch noch im Netz zur 1:0-Führung zappelte. Alles klar also, gegen den Tabellenletzten sollte der achte Heimsieg der Saison doch nun unter Dach und Fach sein. Denk- ste! Christopher Lehmus stocherte den Ball aus dem Gewühl in der Nachspielzeit zum Ausgleich über die Linie. Nur einer statt drei Punkte für die Hohen- schönhausener, die schon in der ersten Halbzeit einige dicke Chancen hatten. Thom, Becke, Schöps, Balaskas und Gleisinger vergaben jedoch. Aber auch der KSC war nicht chancenlos, und nach dem Seitenwechsel standen die Gäste noch kompakter und kamen besser in die Zweikämpfe. Dann traf Pilum- yan per Kopf nach einem Werner-Freistoß. Doch C. Lehmus hatte noch eine Antwort parat. "In der ersten Halbzeit war Dynamo stärker, im zweiten Durch- gang wir", so KSC-Coach Christiansen. "Von daher geht das Unentschieden in Ordnung."

BFC Dynamo U23: Kevin Sommer - Marinko Becke, Stefan Krause (57. Domenic Hawelitschek), Ruben Pilumyan, Max Seeger - Philipp-Maximilian Werner, Ni- co Paepke (70. Ahmad Chamma) - Moritz Schöps, Omar Stephan Thom - Jeffrey Gleisinger - Andreas Balaskas (81. Marlon Neumann) - Trainer: Dirk Recke- witz

Köpenicker SC: Eric Niendorf - Christopher Thorenz, Nils Naujoks, Till Dietrich, Lars Fiedler - Joel Mittelstädt, Christopher Lehmus, Paul Lippmann, Robert Szczequla - Jonathan Schwarz (46. Paul Konlok-Gweth), Olivier Kingue Ntone Essaka (81. Cedric Kärcher) Trainer: Hagen Christiansen

Torfolge: 1:0 Ruben Pilumyan (87.), 1:1 Christopher Lehmus (90. + 2.)

Schiedsrichter: Raphael Gieseler (1.FC Lübars) 1. Assistent: Marcel Mallassa 2. Assistent: Ceyhun Aydin

Zuschauer: 44 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 24.04.2016 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Philipp-Maximilian Werner (85. - 6. GK), Omar Stephan Thom (87. - 2. GK) / Christopher Lehmus (71.)
SV Tasmania Gropiusstadt 1973 gegen BFC Dynamo U23 3:0 am 27.04.16:

TASMANIA WILL DIE VIZEMEISTERSCHAFT! Im vorgezogenen Spiel kam Tasmania am Mittwoch zu einem klaren Sieg und eroberte zumindest bis Sonntag den zweiten Platz zurück. "Und den Rang wollen wir unbedingt am Saisonende inne haben", sagte Tas-Coach Mario Reichel, der Dynamo für die unbüro- kratische Vorverlegung aufgrund des 1. Mai ausdrücklich dankte. "Unbürokratisch war auch das Spiel", sagte Dynamo-Coach Dirk Reckewitz, der aber mit der Einstellung seiner Truppe "sehr zufrieden" war. Der Umbau im Hinblick auf die neue Saison läuft bereits auf Hochtouren, Pilumyan, Lubega, Schöps, Karisik und Hawelitschek sind noch für die A-Jugend spielberechtigt und rücken zur neuen Saison fest in den Stamm. Gegner Tasmania läuft derzeit per- sonell auf dem Zahnfleisch, neben den Langzeitverletzten El-Moghrabi und Bähr fallen auch Ermel, Demir und Savkovic bis zum Saisonende aus, Kruschke fehlt aus beruflichen Gründen, zudem waren Marjonovic und Januschowski sowie der rotgesperrte Asma nicht dabei. Und dennoch waren die Neuköllner die bessere Mannschaft.

SV Tasmania Gropiusstadt 1973: Robert Schelenz - Mehmet Okan Kirli, Markus Mätschke, Zvonimir Penava, Mark Schmidt - Yildirim Tokmak - Salvatore Ro- goli, Hakan Cankaya, Mohamed Razeek (87. Zihni Taner Hirik) - Todor Samardzic (85. Benedict Richter), Kevin Gempf (77. Tolga Sahin) - Trainer: Mario Reichel

BFC Dynamo U23:
Kevin Sommer - Marlon Neumann, Stefan Krause, Ruben Pilumyan (80. Ahmad Chamma), Max Seeger (77. Urim Nerjovaj) - Nico Paepke, Anhel Karisik (60. Domenic Hawelitschek - Marinko Becke, Moritz Schöps - Omar Stephan Thom - Antrew Lubega - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Zvonimir Penava (26.), 2:0 Mohamed Razeek (40.), 3:0 Salvatore Rogoli (70.)

Schiedsrichter: Sebastian Hornig (Friedrichshagener SV 1912) 1. Assistent: Eike-Robert Albig 2. Assistent: Sebastian Winkler

Zuschauer: 86 zahlende Zuschauer (Mittwoch, den 27.04.2016 um 19:30 Uhr im Werner-Seelenbinder-Sportpark)

Gelbe Karten: - / -
BFC Dynamo U23 gegen TSV Rudow 1888 Berlin 1:2 am 08.05.16:

ENTSCHEIDUNG IN DER ERSTEN HÄLFTE! Eine gute Halbzeit reichte dem TSV Rudow, um gegen die zweite Mannschaft des BFC Dynamo als Sieger vom Platz zu gehen und sich auf den dritten Tabellenplatz vorzuschieben. Da bewiesen die Gäste ihr fußballerisches Können, während Dynamo die Anfangsphase glatt verschlief. Rudow nahm das Geschenk dankbar an und zog, durch einen Treffer von Torjäger Gaudian (11.), sowie einen Handelfmeter, den Kapitän Kzionzek kaltschnäuzig verwandelte (20.), davon. Das es zur Halbzeit nicht bereits 0:5 stand, hatte der BFC vor allem Torhüter Burkhardt zu verdanken, der immer wieder gefährliche Chancen der Rudower zunichte machte. Das nächste Tor fiel zur allgemeinen Überraschung auf der anderen Seite. Allerdings benötigte der BFC dafür die Hilfe von Rudows Verteidiger Schlüter, der am Rande des eigenen Strafraum etwas zu rabiat in den Zweikampf mit Gegen- spieler Skade ging, der den fälligen Elfmeter selber verwandelte (45.). Im zweiten Durchgang bot sich dagegen ei ganz anderes Spiel. Rudow war durch den überraschenden Gegentreffer aus dem Takt gebracht worden und konzentrierte sich nun darauf, die drei Punkte zu sichern. In der Offensive spiel- ten die Gäste nun zu unkonzentriert, beinahe jeder Angriff endete im Abseits. Da auch Dynamo nicht wirklich etwas einfiel, schleppte sich die Partie da- hin, bis der Schlusspfiff von Schiedsrichter Waegert schließlich alle Beteiligten erlöste.

BFC Dynamo U23: Markus Burkhardt - Marlon Neumann, Stefan Krause, Jeffrey Gleisinger, Max Seeger - Marinko Becke, Nico Paepke - Christopher Lennon Skade, Ahmad Chamma (82. Stefan Malchow), Enis Duraj (61. Felix-Marcel Mietzner) - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

TSV Rudow 1888 Berlin: Christopher Ottho - Yusuf Coban (68. Raphael Godau), Benjamin Schlüter, Timo Kzionzek, Robin Singh - Mert Aslan, Andreas Sander - Maxix Matusczyk (32. Julian Holtz), Kamil Czuba - Alan Frazer (67. Jan-Hendrik Wittmann), Benjamin Gaudian - Trainer: Thorsten Beck

Torfolge: 0:1 Benjamin Gaudian (11.), 0:2 Timo Kzionzek (20. HE), 1:2 Christopher Lennon Skade (45. FE)

Schiedsrichter: Denis Waegert (VfB Hermsdorf Berlin) 1. Assistent: Marcel Mallassa 2. Assistent: Leander Dietz

Zuschauer: 30 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 08.05.2016 um 14:00 Uhr im Sportforum)

Gelbe Karten: Marlon Neumann (19. - 1. GK), Ahmad Chamma (59. - 1. GK), Jeffrey Gleisinger (61. - 9. GK) / -
SC Staaken 1919 gegen BFC Dynamo U23 2:0 am 18.05.16:

Kein Fuwoberich:

SC Staaken 1919: Ole Marx - Louis Anthony Guske (81. David Gezer), Ricardo Guske, Steffen Voigt, Deniz Aksakal - Tim Binting, Malte Guske (75. Philipp Schulz) - Lukas Kohlmann, Felix Klünter, Okan Tastan (75. Athanasios Hatzipanagiotou) - Erhan Bahceci - Trainer: Jörg Riedel

BFC Dynamo U23:
Kevin Sommer - Marlon Neumann, Urim Nerjovaj, Anhel Karisik, Max Seeger - Nico Paepke, Marinko Becke - Enis Duraj, Simon Roman (80. Felix-Marcel Mietzner) - Samat Dzhafarov - Omar Stephan Thom (85. Markus Burkhardt) - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Okan Tastan (48.), 2:0 Erhan Bahceci (66.)

Schiedsrichter: Tom Channir (FSV Fortuna Pankow 46) 1. Assistent: Cristian Große 2. Assistent: Michael Steinke

Zuschauer: 33 zahlende Zuschauer (Mittwoch, den 18.05.2016 um 19:00 Uhr im Sportpark Staaken)

Gelbe Karten: - / Anhel Karisik (20. - 1. GK)
BSV Al-Dersimspor gegen BFC Dynamo U23 5:0 am 22.05.16:

AL-DERSIMSPOR BLEIBT BERLIN-LIGIST! In keiner Phase des Spiels konnte Dynamos Nachwuchsteam seine Verbandsligatauglichkeit unter Beweis stellen. Mit guter Einstellung, Routine und Sicherheit im Abschluss fügte Gastgeber Al-Dersimspor seinem Gegner eine schmachvolle Niederlage mit fünf Toren zu. Die Wetterlage und die mangelnde Routine der jungen Mannschaft allein können als Erklärung für den völligen Zusammenbruch der Gäste in der zwei- ten Hälfte nicht ausreichen. Nach dem 0:3 hatte Dynamos Co-Trainer Malchow genug vom Spiel und sprach von Kindergarten-Fußball Etwas Gefahr strahlte allein Thom bei seinen Alleingängen aus, zielte aber nur einmal genauer und fand dabei Torwart Gün auf dem Pfosten. Auch der verirrte Flankenball ans Lattenkreuz (45.) von Dumke soll noch erwähnt werden. Nach kombinationsfreudigem Beginn und der Führung durch Karaduman Kopfball ließen die Kreuz- berger anschließend ein wenig nach und bis zum zweiten Torerfolg (54.) durch den starken Ilter Senkaya war mit diesem hohen Erfolg nicht zu rechnen. Die nächsten drei Treffer innerhalb von fünf Minuten sorgten dann für ziemlichen Unmut bei den Dynamo-Anhängern, den sie auch aussprachen. Ihab Al Khalaf war es egal, er spielte seine Schnelligkeit mehrmals aus und stand bei den Toren da, wo ein Stürmer sein muss.

BSV Al-Dersimspor: Devrim Gün - Ozan Yildiz, Halil-Ibrahim Ince, Ahmet Can Sahin - Hüsejin Ali Kaloglu, Ilter Senkaya (70. Cagdas Aslan)- Serdar Sezgin, Uf- uk Cosar, Huzuli Guerbüz (76. Onurcan Üremis) - Firat Karaduman (66. Onder Senkaya), Ihab Al-Khalaf - Trainer: Erdal Güncü

BFC Dynamo U23:
Kevin Sommer - Ardit Shabani, Marinko Becke, Urim Nerjovaj, Max Seeger - Nico Paepke, Marlon Neumann - Ahmad Chamma (20. Enis Du- raj), Marvin Dumke - Omar Stephan Thom - Samet Konak (58. Felix-Marcel Mietzner) - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Firat Karaduman (24.), 2:0 Ilter Senkaya (54.), 3:0 Ahmet Can Sahin (58.), 4:0 Ihab Al-Khalaf (62.), 5:0 Ihab Al-Khalaf (63.)

Schiedsrichter: Dominic Kobudzinski (Sportfreunde Kladow) 1. Assistent: Ben Gotthardt 2. Assistent: Lutz Meyer-Raschke

Zuschauer: 95 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 22.05.2016 um 14:20 Uhr auf dem Sportplatz Wiener Straße)

Gelbe Karten: Ozan Yildiz (50.) / Omar Stephan Thom (69. - 3. GK)
BFC Dynamo U23 gegen S.C. Charlottenburg 3:1 am 05.06.16:

JEFFREY GLEISINGER DREHT DAS SPIEL! Bei Nicolas Wolff kamen ganz neue Gefühle auf: "Das war völlig untypisch von meiner Mannschaft, wir sind früh in Führung gegangen und haben in den ersten 20 Minuten richtig guten Fußball gespielt", sagte der überraschte SCC-Coach. Das 2:0 lag in der Luft, aber die Charlottenburger vergaben ihre Chancen. Aber die Gäste verloren nach und nach ihre spielerische Linie, während Dynamo besser in die Partie fand. Ein Freistoß führte zum Ausgleich, und Gleisinger erzielte mit dem Pausenpfiff die Führung für die Gastgeber. Der SCC nahm sich einiges vor für die zweite Halbzeit und nach dem Platzverweis von Thom hatte der SCC auch mehr vom Spiel. Dynamo zog sich weit zurück, lauerte auf Konter, wovon Gleisinger einen zur Entscheidung nutzte. "Das Spiel hätten wir nicht verlieren dürfen", sagte Wolff, während sich Dynamo-Coach Dirk Reckewitz über einen Sieg in seinem letzten Heimspiel mit Dynamo freuen durfte.

BFC Dynamo U23: Markus Burkhardt - Ardit Shabani, Ruben Pilumyan (46. Anhel Karisik), Urim Nerjovaj, Marlon Neumann (72. Hadis Ameti) - Philipp-Maximi- lian Werner (88. Felix-Marcel Mietzner), Nico Paepke - Max Seeger, Jeffrey Gleisinger, Marinko Becke - Omar Stephan Thom - Trainer: Dirk Reckewitz

S.C. Charlottenburg: Yann Duarte - Alexander Bieder (89. Maurice Gudat), Colin Greiser, Abou-David Cham, Sven Rehfeld - Philip Preikschat, Felix Bieder - Patrick Barz (67. Lev Kazarnovski), Simon Raimund (46. Leo Baumgartner), Lukas Elszel - Patrick Maykowski - Trainer: Nicolas Wolff

Torfolge: 0:1 Simon Raimund (2.), 1:1 Philipp-Maximilian Werner (33.), 2:1 Jeffrey Gleisinger (45.), 3:1 Jeffrey Gleisinger (85.)

Schiedsrichter: Sebastian Lesener (VfB Hermsdorf Berlin) 1. Assistent: Jörg Schäfer 2. Assistent: Marko Kuzmanic

Zuschauer: 60 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 05.06.2016 um 14:00 Uhr im Stadion vom Sportforum)

Gelbe Karten: Urim Nerjovaj (60. - 1.GK), Jeffrey Gleisinger (85. - 10. GK - ein Spiel gesperrt) / Abou-David Cham (33.), Felix Bieder (67.), Lukas Elszel (68.)

Rote Karte: Omar Stephan Thom (53.)

Besonderheit: Zweite Hälfte begann 10. Minuten später, wegen starkem Regen
Füchse Berlin Reinickendorf gegen BFC Dynamo U23 4:1 am 12.06.16:

MIT DEM CO-TRAINER IM ANGRIFF! Stefan Malchow kann die Niederlage nicht verhindern. Es war nicht mehr die ganz hohe Schule der Fußballkunst. Den Temperaturen und dem nahenden Saisonabschluss geschuldet, lieferten sich beide Mannschaften eine Partie auf eher überschaubaren Niveau. Bei den Dynamos kam sogar Co-Trainer Malchow zum Einsatz und lieferte im Angriff eine durchaus respektable Partie. Das der Füchse-Sieg am Ende auch in der Höhe verdient war, darüber gab es kaum zwei Meinungen. Wobei Dynamo nach dem Ausgleich ihres Tagesbesten Seeger zwei-, dreimal die Möglichkeit besaß, in Führung zu gehen. Aus der Füchse-Formation ragten Außenverteidiger Karadeniz und Hampel noch ein wenig heraus. Am Ende darf man mit dem Erreichen beim letztjährigen Aufsteiger durchaus zufrieden sein. Für Dynamo-Coach Dirk Reckewitz war es das letzte Spiel. "Jetzt ist erst einmal Freizeit angesagt", darf der sich freuen. In welchen Umfang es bei den Hohenschönhausern weiter gehen wird, das wird man sehen. Nach einer starken Hinserie war im Frühjahr kaum noch Staat mit dem BFC zu machen.

Füchse Berlin Reinickendorf: Andre Thielmann - Batuhan Karadeniz, Tobias Normen Hampel, Daniel Schenk, Sven Peuschel (72. Mike Fiedler) - Dustin Gund- lach, Kai Böttcher - Philipp Trampisch (77. Steven Schultz), Nick Przesang, Philpp Sommerfeld - Felix Rickler (58. Florian Venz) - Trainer: Christian Pohl

BFC Dynamo U23:
Markus Burkhardt - Marlon Neumann, Marinko Becke, Urim Nerjovaj, Hadis Ameti (82. Samat Dzhafarov) - Nico Paepke, Felix-Marcel Mietz- ner - Max Seeger, Samet Konak - Stefan Malchow - Marcel Teske - Trainer: Dirk Reckewitz

Torfolge: 1:0 Nick Przesang (13.), 1:1 Max Seeger (50.), 2:1 Kai Böttcher (58.), 3:1 Florian Venz (75.), 4:1 Steven Schultz (88.)

Schiedsrichter: Raphael Gieseler (1.FC Lübars) 1. Assistent: Manuel Gieseler 2. Assistent: Christian Ernst

Zuschauer: 60 zahlende Zuschauer (Sonntag, den 12.06.2016 um 14:00 Uhr auf dem Sportplatz Freiheitsweg)

Gelbe Karten: - / -